Aktuelle Nachrichten und Termine aus Wohltorf (November 2013)

November 2013

Liebe Wohltorferinnen, liebe Wohltorfer!

noch bis vor wenigen Tagen hatten wir uns an der herbstlichen Verfärbung unserer Laubbäume erfreuen können. Jetzt hat uns das nasskalte Wetter fest im Griff und mit der bunten Blätterpracht ist es vorbei. Aber nicht nur das: Für die Grundstückseigentümer hat die Plage mit der Laubbeseitigung begonnen. Das gibt mir Veranlassung, auf unsere Straßenreinigungssatzung hinzuweisen, die bestimmt, dass die Grundstückseigentümer verpflichtet sind, die Fahrbahnen, Gehwege, Radwege und kombinierten Rad- und Gehwege in der Frontlinie ihres anliegenden Grundstückes zu reinigen. Die Reinigungspflicht umfasst die Beseitigung von Abfällen in geringem Umfang und Laub sowie das Entfernen wildwachsender Kräuter und überhängender Äste,wenn dadurch der Straßenverkehr behindert oder die nutzbare Breite von Geh-und Radwegen eingeschränkt wird. Im Bedarfsfalle sind die Reinigungsarbeiten einmal monatlich vorzunehmen.

Gleiches gilt im übrigen für die Schneebeseitigung und das Streuen der Wege bei Glätte. Hier sieht die Straßenreinigungsatzung in der Fassung vom 12.2.2008 u.a. vor, dass Schnee und Glätte unverzüglich nach Beendigung des Schneefalls bzw. nach dem Entstehen der Glätte zu beseitigen sind. Nach 20 Uhr gefallener Schnee und entstandene Glätte sind werktags bis 8 Uhr und an Sonn- und Feiertagen bis 9 Uhr des folgenden Tages zu entfernen.

Weitere Einzelheiten entnehmen Sie bitte der vollständigen Straßenreinigungssatzung, die – sollte sie Ihnen nicht oder nicht mehr vorliegen – Sie bei der Gemeindeverwaltung auch telefonisch über Frau Krüger dienstags oder freitags unter der Telefonnummer 962 6053 anfordern können.

Ich wünsche Ihnen noch viele sonnige Novembertage

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

Rolf Birkner
Bürgermeister


Aus der Arbeit des Wegeausschusses

Der Wegeausschuss hat im September und im Oktober getagt. Zu wesentlichen Punkten wird an dieser Stelle Bericht erstattet – ausführlicher sind die Protokolle der Sitzungen, im Internet unter wohltorf.de und dort unter „Gemeindevertretung“ zu finden.

Ausbau „Alter Knick“: Die Gemeindevertretung hat am 03. September die Vergabe der Ingenieurleistungen für den Straßenausbau beschlossen. Für die Federführung des Ausbaus ist ein Ingenieurbüro ausgewählt und beauftragt worden. Als Vorbereitung für weitere Planungen werden als nächstes Bodenuntersuchungen erfolgen, um die Beschaffenheit des Untergrundes festzustellen und so den erforderlichen Straßenaufbau konzipieren zu können. Wenn eine erste Planung vorliegt, wird diese den Anwohnern und allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern vorgestellt – vorgesehen im Januar 2014. Dabei wird es möglich sein, Anregungen und Änderungswünsche einzubringen.

Schäden in „Auf der Hude“: In dieser Straße sind wie auch im „Alten Knick“ Anfang des Jahres 2013 notdürftige Ausbesserungen der Fahrbahn mit Schlackesteinen erfolgt. Auch wenn es für den Wegeausschuss und Anwohnern den Anschein hat, dass diese Ausbesserungen so nicht erforderlich gewesen wären: Fachleute in der Amtsverwaltung verwiesen darauf, dass auch kleinere Absackungen etwas großflächiger ausgebessert werden müssten, damit die Provisorien auch eine Zeitlang halten. Allen Beteiligten ist aber offenkundig, dass baldmöglichst eine dauerhafte Sanierung der Straße erforderlich ist. Daher will der Wegeausschuss auch finanzielle Mittel im Haushalt 2014 dafür eingestellt sehen. Im Gleichklang mit den Anwohnern wird angestrebt, den Charakter der Straße mit seinem Kopfsteinpflaster (sog. „Poligonalpflaster“) zu erhalten. Es stellt sich bei diesem Pflaster die Problematik, dass kleinflächige Reparaturen eine nur sehr begrenzte Haltbarkeit aufweisen. Es sollen zunächst Kostenschätzungen für eine solche Reparatur oder eine komplette Neuverlegung des Kopfsteinpflasters eingeholt werden. Diese und weitere Alternativen sind aber immer auch unter Finanzierungs- und Wirtschaftlichkeitsaspekten zu betrachten.

Schulwegsicherung: Problematisch insbesondere für RadfahrerInnen und FußgängerInnen ist weiterhin der Gehweg im Alten Knick und hier im oberen, westlichen Teil der Straße. Der Gehweg wurde z.T. mit Schlacksteinen ausgebessert, teilweise weist er auch deutliche Schlaglöcher auf. Bei Starkregen entwickelt sich eine „Seenlandschaft“, die im kommenden Winter zu Schwierigkeiten führen kann. Bei einer erneuten Begehung mit Fachleuten aus der Amtsverwaltung wurde darauf verwiesen, dass die erfolgten Ausbesserungen fachgereicht und ausreichend wären und auch der Pflicht zur Verkehrssicherung genügen. Damit müssen wir diesen Winter mit der vorhandenen Situation vorlieb nehmen. – Inzwischen wurde das reparierte Geschwindigkeitsmessgerät im „Alten Knick“ angebracht, auch die Ampel wurde instandgesetzt. Beides dient auch der Schulwegsicherung, bei erneutem Ausfall wenden Sie sich gern an mich (siehe unten).

Weitere Aktivitäten: Die Reparaturarbeiten am Asphaltbelag der Fahrbahnen in den Straßen Alte Allee, Am Tonteich, Kirchberg und Börnsener Weg wurden erledigt. Die Sanierung des Gehweges auf der Südseite der Eichenallee zwischen Alter Knick und Haidrath soll im Jahr 2014 erfolgen, ebenso die Reparatur vom wassergebundene Teil der Straße Kirchberg. Weiterhin ist vorgesehen, zunächst als Test Hundekotbeutelstationen aufzustellen an der Ecke Amselsteig/Ziegeleiweg (Ecke des Spielplatzes) sowie am Börnsener Weg, Höhe Perlbergweg (Zugang zur Lohe).

Regenwasser: Immer wieder führen Laub, aber auch Eicheln und Sand zu verstopften Sielen. Besonders kritisch sind Bereiche wie beispielsweise der Tunnel unter der Bahn und der Lehmberg: Hier werden zukünftig konsequenter Überprüfungen und ggf. Reinigungen durch das Amt bzw. durch den Bauhof vorgenommen. Bei plötzlichem Starkregen lassen sich aber auch zukünftig solche Probleme nicht gänzlich ausschließen..

Bei Mängeln, Fragen und Hinweisen in Bezug auf Straßen und Wege wenden Sie sich gern mich unter 04104 / 69 43 32 oder wolf-dietrich.lentz@gmx.de.

Wolf-Dietrich Lentz
Vorsitzender Wegeausschuss


Anmeldung der Schulanfänger

Alle Kinder, die in der Zeit vom 01.07.2007 bis zum 30.06.2008 geboren sind, werden zum 01.08.2014 schulpflichtig und müssen zum Schulbesuch angemeldet werden.

Kinder, die zu Beginn des Schuljahres noch nicht schulpflichtig sind, können auf Antrag der Eltern in die Grundschule aufgenommen werden, wenn ihre körperliche, geistige, seelische und soziale Entwicklung erwarten lässt, dass sie erfolgreich in der Eingangsphase mitarbeiten können. Über den Antrag entscheidet die Schulleiterin unter Einbeziehung eines schulärztlichen und schulpsychologischen Gutachtens.

Kinder, die infolge Krankheit oder körperlicher Schwächen mit dem Schulbesuch nicht beginnen können, sind ebenfalls unter Vorlage eines ärztlichen Attestes meldepflichtig.

Körperlich und geistig behinderte Kinder, die in dem o.g. Zeitraum geboren sind, oder ältere Kinder, soweit sie die Schule noch nicht besuchen und vom Schulamt auch nicht beurlaubt sind, müssen ebenfalls angemeldet werden. Bei der Anmeldung ist die Geburtsurkunde vorzulegen.

Die Anmeldungen werden vormittags vom 04. bis zum 15. November 2013 in der Zeit von 08.00 bis 11.00 Uhr und nachmittags vom 11.November bis zum 14. November in der Zeit von 15.00 bis 17.00 Uhr im Büro der Grundschule Wohltorf entgegen genommen.

Sie können telefonisch unter der Telefonnummer: 04104 – 2680 einen Termin vereinbaren. Schulpflichtige Kinder aus dem Schuleinzugsgebiet Wohltorf / Krabbenkamp werden automatisch angeschrieben.

Am Donnerstag, d. 24. Oktober 2013 findet um 20.00 Uhr für alle interessierten Eltern ein Info-Abend in der Aula der Grundschule Wohltorf statt.


Wie geht es weiter mit Europa?

… darüber spricht Prof. Dr. Manfred Hanisch / Universitätsgesellschaft Kiel am 20.11. im Augustinum Aumühle auf Einladung der Europa-Union und Volkshochschule Aumühle / Wohltorf. Der Referent wird den heutigen Zustand der Europäischen Union darstellen, die Schwachstellen und Defizite nennen sowie mögliche Wege aus der Krise aufzeigen.

Die Mehrheit der Bürger/innen ist für ein geeintes Europa mit Zuständigkeit für Brüssel bei den bedeutenden, allen Ländern gemeinsamen Aufgaben. Sie will aber keine bzw. nur begrenzte Kompetenz für Brüssel in Dingen, die vor Ort besser geregelt werden können. So sieht es der Vertrag von Lissabon vor, aber wie oft kommt es anders.

Prof. Hanisch wird auch auf die Bedeutung der Wahl zum Europäischen Parlament im Mai 2014 eingehen und auf Fragen der Zuhörer. Nach dem Vortrag trifft man sich zu Gesprächen im Foyer bei Sekt und Wein.

………………………………………….

Die Europa-Union Aumühle/Wohltorf veranstaltet eine 8-tägige Flug – Busreise nach Portugal unter deutscher Führung von Porto über Coimbra nach Lissabon vom 19. bis 26. März 2014 mit einem abwechslungsreichen Programm in „Portugals historischer Schatzkammer“. Einige Plätze sind noch frei. Kosten incl. Halbpension und Besichtigungen im Doppelzi. (€ 1450,-) bzw. Einzelzi. (€ 1690,-) bei 30 Teilnehmern. Näheres zu erfahren bei Eva Birkner Tel. 04104 / 3126 oder Uwe Diezmann 04104 / 2740.


Bitte melden!
Weihnachts- und Soziales Hilfswerk

Die Gemeinde Wohltorf wird auch in diesem Jahr wieder Zahlungen aus dem Weihnachts- und Sozialen Hilfswerk durchführen. Wie im letzten Jahr sollen Empfänger von Arbeitslosengeld II, Sozialhilfe und Grundsicherung mit einer Zuwendung bedacht werden.

 Wer Empfänger dieser Leistung ist und in der Gemeinde Wohltorf wohnt, wird gebeten, sich bei Frau Krüger unter der Telefonnummer: 9 62 60 53 dienstags und freitags von 09:00 bis 12:00 Uhr, zu melden, da er Anspruch auf eine Zahlung aus dem Weihnachts- und Sozialen Hilfswerk hat.

 Die Zahlung kann jedoch nur erfolgen, wenn der Anspruchsberechtigte sich selber meldet, sein Einverständnis hierfür erklärt und seinen Bewilligungsbescheid vorlegt. Der Datenschutz macht dies notwendig.

Rolf Birkner
Bürgermeister


Liebe Wohltorferinnen, liebe Wohltorfer!

Unser „Weihnachts- und Soziales Hilfswerk Wohltorf“ soll die von der derzeitigen wirtschaftlichen Lage besonders betroffenen Mitbürgerinnen und Mitbürger unserer Gemeinde unterstützen. Zusätzlich erfolgt hier auch eine Unterstützung Behinderter und Kranker in besonderen Fällen. Ebenso werden Zuschüsse für Klassenreisen bzw. Ferienfreizeiten für Kinder aus diesem Fonds bezuschusst.

Auch in diesem Jahr können Sie das „Weihnachts- und Soziale Hilfswerk Wohltorf“ durch eine Geldspende auf das Konto der Amtskasse des Amtes Hohe Elbgeest bei der Kreissparkasse Herzogtum Lauenburg, Konto: 3002837, BLZ: 230 527 50, unterstützen. Jeder gespendete Euro wird ausschließlich den oben genannten Zwecken zugeführt.

Entsprechende Spendenbescheinigungen gehen Ihnen Anfang kommenden Jahres unaufgefordert zu.

Ich danke Ihnen im Voraus für Ihre Mithilfe.

Empfänger von Arbeitslosengeld II, Sozialhilfe und Grundsicherung sollen auch in diesem Jahr wieder Zahlungen aus dem „Weihnachts- und Sozialem Hilfswerk“ erhalten. Wer Empfänger dieser Leistungen ist und in der Gemeinde Wohltorf wohnt, möge sich daher bitte direkt mit Frau Krüger unter der

Telefonnummer: 9 62 60 53 in Verbindung setzen.

Mit freundlichem Gruß

Ihr

Rolf Birkner


Neue Bücher in der Gemeindebücherei Wohltorf

Jojo Moyes: Eine Handvoll Worte
Ferdinand v. Schirach: Tabu
Khaled Hosseini: Traumsammler
Alex Capus: der Fälscher, die Spionin und der Bombenbauer
Rebecca Gablé: Das Haupt der Welt
Frederick Forsyth: Die Todesliste
Elizabeth Gilbert: Das Wesen der Dinge und der Liebe
Joöl Dieker: Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert
M.L.Stedman: Das Licht zwischen den Meeren
Cornelius Hartz: Brook und der Skorpion (ein Wohltorfkrimi!)


Bekanntmachung
Information zu getrennten Abgabenbescheiden in allen amtsangehörigen Gemeinden

In der Vergangenheit wurden Abgabenbescheide versandt, in denen alle zu entrichtenden Steuern und Abgaben zusammen dargestellt waren. Um Ihnen die Abgabenbescheide verständlicher und übersichtlicher zu gestalten, wird nun für jede Abgabe ein separater Bescheid versandt. Bitte beachten Sie, dass Sie die Festsetzung und Fälligkeit der Abgaben, die nicht den neuen Bescheiden zu entnehmen sind, aus dem letzten Bescheid für Ihre Zahlungen mit berücksichtigen. Sie erhalten nur bei einer Änderung des Steuersatzes bzw. der Besteuerungsgrundlage einen Änderungs- bzw. Abmeldebescheid. Dieser Bescheid gilt bis zum Erhalt eines neuen Bescheides.

Bekanntgabe der SEPA-Bankverbindungen und der Gläubiger-Identifikationsnummer des Amtes Hohe Elbgeest

Ab dem 01.02.2014 können Sie Überweisungen an das Amt Hohe Elbgeest ausschließlich mit folgenden SEPA-Bankverbindungen tätigen.

Raifeisenbank eG Lauenburg IBAN: IBAN: DE27 2306 3129 0000 1520 05 BIC: GENODEF1 RLB
HypoVereinsbank Hamburg IBAN: DE60 2003 0000 0008 9050 00 BIC: HYVEDEM M300
Gläubiger-Identifikationsnummer: DE40ZZZ00000098868

Amt Hohe Elbgeest
Christa-Höppner-Platz 1 – 21521 Dassendorf
Tel. 04104 / 990 – 0
Fax 04104 / 990 – 68


 

©2001-2017 Gemeinde Wohltorf | Impressum

Aktuelles und Termine

Informationsbrief des Bürgermeisters an die Eltern der Grundschule Wohltorf und der ev. Kindertagesstätte Wohltorf
Zusammenfassung des aktuellen Sachstandes zum Neubau Hort/Mensa
Download…


Ab Mo. 24.07.2017 bis einschl. Fr. 04.08.2017
Vollsperrung von Billgrund und Eichenallee zwischen Billebrücke und Einmündung „An den Pappeln“ wg. Bauarbeiten.

Hierzu hat der Kreis eine ausführliche Anwohnerinformation erstellt, die Sie hier als pdf herunterladen können.
außerdem mehr…


Einen Kalender mit den Sitzungsterminen für die Gemeindevertretung und die öffentlich tagenden Ausschüsse finden Sie hier im Sitzungskalender des Amtes Hohe Elbgeest. Auch die jeweilige Tageordnung wird hier veröffentlicht (links auf „TO“ klicken).


Abfallentsorgung

Restmüll (schw. Tonne) und Gelber Sack: 14-tägig, Montag, gerade Kalenderwoche.
Biomüll (braune Tonne): 14-tägig, Montag, ungerade Kalenderwoche
Altpapier: jeden 3. Donnerstag des Monats
Altglas-Container, Altkleider-Container: Gutenbergstraße
Altbatterien-Sammelbox: Penny-Markt, Große Str. 34 / Grundschule Wohltorf
Sperrmüll, Elektro- u. Elektronikschrott: auf Abruf Telefon: 0800 / 297 40 05 (kostenlos aus dem dt. Festnetz)

Den Abfuhrkalender für das erste Halbjahr 2017 können Sie sich hier anzeigen lassen.
Weitere Informationen erhalten Sie auch auf den Seiten der Abfallwirtschaft Südholstein.


Weitere Termine
… finden Sie hier auf unserer monatlich aktualisierten Seite.


In Der Sachsenwalder finden Sie weitere Ankündigungen und Mitteilungen aus Wohltorf, Aumühle und Dassendorf. Nicht nur von den Gemeinden, sondern auch von den örtlichen Institutionen (Schule, Kirche) und Vereinen.