Aktuelle Nachrichten und Termine aus Wohltorf (Februar 2014)

Februar 2014

Liebe Wohltorferinnen, liebe Wohltorfer!

Auf dem Neujahrsempfang der Gemeinde Wohltorf hatte ich daran erinnert, dass auf unserem Dorfteich früher einmal sogar Wintersport getrieben worden war. Das hatte jedoch lange Zeit der Vergangenheit angehört, weil der Dorfteich zugewachsen war und aus Naturschutz-gründen nicht entkrautet werden durfte. Als ein besonderes Ereignis des Jahres 2013 hatte ich dementsprechend hervorgehoben, dass es der Verwaltung doch noch gelungen war, den Dorfteich wieder zum Teich zu machen. Dabei hatte es sicher eine entscheidende Rolle gespielt, dass der Teich auch als Löschwasserbevorratungsstelle deklariert worden war. Und jetzt – nur knapp 2 Wochen später – hatte auch Petrus ein Einsehen und hatte den Teich mit einer ausreichend dicken Eisschicht überzogen. Unmittelbar darauf war der Teich zum Treffpunkt der Wohltorfer Jugend geworden. Ich habe an einem Nachmittag mehr als 20 Jugendliche gezählt, die – wie in alten Zeiten – mit allen nur denkbaren Sportgeräten das „Teichwunder“ genossen.

Ob sich diese Gelegenheit in diesem Winter wiederholt, bleibt abzuwarten. Ich persönlich hätte gegen einen Frühlingsbeginn auch nichts einzuwenden. In diese Richtung weist als erster Schritt der Umstand, dass der erste Schreddertermin bereits auf den 17.03.2014 festgesetzt worden ist. Es kann also mit der Gartenarbeit bald losgehen. Aber denken Sie bitte daran, dass das Schreddergut mit einer Amtlichen Schnur gebündelt frühestens 2 Tage vor dem Termin an der Grundstücksgrenze so zu deponieren ist, dass niemand behindert wird.

Dass die Straßen Alter Knick und Auf der Hude völlig kaputt und eigentlich überhaupt nicht mehr befahrbar sind, hat sich sicherlich überall im Ort herumgesprochen. Die Verwaltung und die Mitglieder insbesondere des gemeindlichen Wegeausschusses haben sich intensiv um eine möglichst zügige Mängelbeseitigung bemüht. Um aber jedenfalls den Anliegerverkehr und den Weg zur Schule, zum Kindergarten und zur Sporthalle aufrecht zu erhalten und eine Verkehrsgefährdung zu vermeiden, war eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf maximal 20 km/h angeordnet worden. Die Einhaltung dieser Begrenzung ist zeitweilig auch elektronisch überwacht worden. Das Ergebnis für die Auswertzeit vom 11. – 22.11.2013 liegt jetzt vor und ist geradezu niederschmetternd: Von 2841 Pkw haben sich nur 591 an die Geschwindigkeits-begrenzung gehalten, die restlichen 2250 Fahrzeuge haben die Straße mit überhöhter Geschwindigkeit bis zu 50 km/h befahren. Freuen wir uns also, dass es nicht zu schwerwiegenden Unfällen gekommen ist.

Ihr

Rolf Birkner
Bürgermeister


Straßensanierungen im Jahr 2014

Der Wegeausschuss wird auf seiner Sitzung am 11. Februar (19:30 Uhr, Thies’sches Haus) über für das Jahr 2014 erforderlichen Straßensanierungen beraten und über deren Prioritäten befinden. Daraus wird sich dann ergeben, welche Maßnahmen im Jahr 2014 bei den zur Verfügung stehenden Mitteln umgesetzt werden. Die wesentlichen Sanierungserfordernisse liegen im Bereich von wassergebundenen Straßen und Wegen. Hier wird voraussichtlich der Schwerpunkt der Maßnahmen im Jahr 2014 sein, nachdem im Jahr 2013 insbesondere Asphalt-Fahrbahndecken saniert wurden.

Wolf-Dietrich Lentz
Vorsitzender Wegeausschuss


Ausbau Alter Knick
Einladung zur Anliegerversammlung und Informationsveranstaltung am 17. Februar 2014

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir laden Sie herzlich ein zur

Anliegerversammlung und Informationsveranstaltung zum Ausbau Straße Alter Knick
am Montag, den 17. Februar 2014 um 19:00 Uhr in die Aula der Schule, Alter Knick 22.

Bekanntermaßen befindet sich die Straße Alter Knick zwischen Eichenallee und dem Wendebereich in Höhe der Schule in einem desolaten Zustand. Begutachtungen hatten ergeben, dass eine Reparatur nicht mehr möglich ist, sondern eine Grundsanierung in Form eines so genannten Ausbaus erforderlich ist.

Die Planungen für den Ausbau der Straße sind nun so weit vorangeschritten, dass wir Ihnen als Anliegerinnen und Anlieger, als Betroffene und als Interessierte diese Planung präsentieren können. Hinsichtlich einer Verkehrsberuhigung und weiterer Gestaltungsmöglichkeiten werden Alternativen vorgestellt, zu denen wir Ihre Meinung entgegennehmen möchten. Weiter haben Sie die Möglichkeit, Fragen an die Gemeinde und an den planenden Ingenieur zu richten und Anregungen einzubringen.

Der Wegeausschuss wird anschließend am 26. Februar öffentlich tagen und die Anregungen aus der Informationsveranstaltung in die Planung einarbeiten. In der Gemeindevertretungssitzung am 25.03.2014 soll dann die endgültige Beschlussfassung über den Ausbau erfolgen.

Die Gemeinde hat für den Ausbau der Straße Alter Knick im Haushalt 2014 die erforderlichen Mittel bereitgestellt. Dieser Ausbau hat aber auch zur Folge, dass Anlieger zu einer finanziellen Beteiligung gemäß der Bundesgesetzgebung herangezogen werden müssen.

Der bisher eingehaltene zeitliche Ablauf sieht für die Zukunft vor, dass wesentliche Baumaßnahmen in den Schulsommerferien 2014 erfolgen, beginnend am 14. Juli 2014.

Ich freue mich auf eine rege Beteiligung an der Veranstaltung und verbleibe bis dahin

Ihr

Rolf Birkner
Bürgermeister


Auftakt zur Europa-Wahl am 21. Februar in Glinde

Die Wahl zum Europaparlament findet am 25.5. in allen Mitgliedsländern statt. Viele Bürger – auch in unserem Land – messen dieser Wahl nur geringe Bedeutung bei. Sie verzichten aus Unkenntnis oder geringem politischen Interesse auf ihr Wahlrecht, für das in anderen Regionen der Welt noch erbittert gestritten wird.

Für die gesamte Europäische Union ist es wichtig, dass das neu gewählte Parlament – es ist eine tragende Säule der EU – auch in den folgenden fünf Jahren mit einer konstruktiven – dabei auch kritischen – Mehrheit die europäische Politik mitbestimmen kann. Die konstruktive Ausrichtung kann aber – so die Befürchtung – durch anti-europäische Kräfte, die sich in den westlichen Nachbarländern formieren, geschwächt werden. Das verheißt nichts Gutes für eine wirksame Zusammenarbeit der Europäischen Länder.

Die Europa-Union-Deutschland ( EUD ) wird mit einer Vielfalt von Veranstaltungen für die Teilnahme an der Europawahl werben. Eine davon ist die Podiumsdiskussion der Europa Parlamentarier aus Schleswig –Holstein > Reimer Böge/CDU, Ulrike Rodust /SPD und Britta Reimers / FDP < mit den Besuchern, moderiert von Uwe Döring, dem Vorsitzenden der EUD – SH und Landesminister a.D. für Justiz, Arbeit und Europa.

Reden Sie mit, stellen Sie Fragen und empfangen Sie Antwort aus kundiger Quelle. Wann und wo ?

am Freitag, 21. Februar 2014 von 18 – 20 Uhr im Bürgerhaus, Festsaal, Glinde – Markt 1

Die Ortsverbände der EUD Glinde, Schwarzenbek und Aumühle/Wohltorf laden dazu ein. Der Eintritt ist frei, Mitfahrgelegenheit gibt es. Auskunft bei Uwe Diezmann, Wohltorf – 04104 2750


 Neues aus der Gemeindebücherei Wohltorf

  • Das große Kinderbastelbuch (Naturmaterial)

 Erstes Lesen:

  • Niko bei den Dinosauriern
  • Bärenstarke Anna
  • Das große Conni-Buch zum Lesen lernen
  • 99 x Hamburg, wie Sie es noch nicht kennen
  • Lübeck: individuell reisen
  • Gerhard J. Rekel: Die chinesische Dame
  • Jesmyn Ward: Vor dem Sturm
  • Maria Goodin: Valerie kocht
  • Dinah Marte Golch: Wo die Angst ist
  • Robert Galbraith: Der Ruf des Kuckucks

Über Himmelfahrt nach Mortagne sur Sèvre

Im Rahmen der Verschwisterung mit Aumühle und Wohltorf hat unsere Partnerstadt in Südwest-Frankreich, der Vendée, wieder zu einer fröhlichen Begegnung über Himmelfahrt 2014 eingeladen. Das Treffen wird vom 29.5. bis 1.6. stattfinden. Die Gäste werden, wie immer, privat bei den Familien des Freundeskreises aufgenommen. Für die deutschen und französischen Teilnehmer bereitet die Gruppe „ les amis d’Aumühle“ l ein buntes Programm vor mit einem erlebnisreichen Ausflug am Freitag. Es macht Spaß, dabei zu sein und eine Menge neuer Eindrücke zu sammeln. Bedenken wegen der Sprache sind überflüssig, denn auf beiden Seiten gibt es genügend Sprachkundige.

Die Hin-und Rückreise wird bis Paris per Flug, dann per Bahn angetreten. Bis jetzt haben sich 18 Teilnehmer – es sind “ Mortagne Kundige“ – aus unseren und den Nachbargemeinden angemeldet. Eingeladen sind aber alle, die sich für diesen schönen Teil Frankreichs und seine freundlichen Bewohner mit herzlicher Gastfreundschaft interessieren. Ganz besonders würde man sich über die Teilnahme von Bürger freuen, die in Aumühle und Wohltorf ehrenamtlich für ihre Gemeinde tätig sind. Vielleicht fühlen sich da einige angesprochen?

Weitere Auskunft wegen Fahrkosten usw. erteilt Uwe Diezmann, Wohltorf Tel. 2750


 

 

©2001-2017 Gemeinde Wohltorf | Impressum

Aktuelles und Termine

Geflügelpest
Neuer Erlass zur Aufstallungspflicht für Geflügel.
mehr…
Download…


Informationsbrief des Bürgermeisters an die Eltern der Grundschule Wohltorf und der ev. Kindertagesstätte Wohltorf
Zusammenfassung des aktuellen Sachstandes zum Neubau Hort/Mensa
Download…



Di. 18.04.2017 – Fr. 05.05.2017
Entwurf des Bebauungsplans 22 (Dorfkern) liegt zur Einsicht und Stellungnahme aus
Amt Hohe Elbgeest, Fachdienst Planung und Bauen, Zimmer 34, Christa-Höppner-Platz 1, 21521 Dassendorf, während folgender Sprechzeiten:
Mo. 09:00 – 12:00 Uhr und 14:00 – 18:00 Uhr
Di. u. Fr. 09:00 – 12:00 Uhr
Do. 07:00 – 12:00 Uhr



So. 07.05.2017
Wahlen zum Schleswig-Holsteinischen Landtag
Ab sofort kann Briefwahl beantragt werden.
mehr…



Sa. 29.04.2017r
Die Tonteichbad Saison beginnt.
mehr…



Di. 09.04.2017 19:00 Uhr
5. Sitzung des Bauauschusses der Gemeinde Wohltorf
Thies’sches Haus, Alte Allee 1
mehr…



Einen Kalender mit den Sitzungsterminen für die Gemeindevertretung und die öffentlich tagenden Ausschüsse finden Sie hier im Sitzungskalender des Amtes Hohe Elbgeest. Auch die jeweilige Tageordnung wird hier veröffentlicht (links auf „TO“ klicken).


Abfallentsorgung

Restmüll (schw. Tonne) und Gelber Sack: 14-tägig, Montag, gerade Kalenderwoche.
Biomüll (braune Tonne): 14-tägig, Montag, ungerade Kalenderwoche
Altpapier: jeden 3. Donnerstag des Monats
Altglas-Container, Altkleider-Container: Gutenbergstraße
Altbatterien-Sammelbox: Penny-Markt, Große Str. 34 / Grundschule Wohltorf
Sperrmüll, Elektro- u. Elektronikschrott: auf Abruf Telefon: 0800 / 297 40 05 (kostenlos aus dem dt. Festnetz)

Den Abfuhrkalender für das erste Halbjahr 2017 können Sie sich hier anzeigen lassen.
Weitere Informationen erhalten Sie auch auf den Seiten der Abfallwirtschaft Südholstein.


Weitere Termine
… finden Sie hier auf unserer monatlich aktualisierten Seite.


In Der Sachsenwalder finden Sie weitere Ankündigungen und Mitteilungen aus Wohltorf, Aumühle und Dassendorf. Nicht nur von den Gemeinden, sondern auch von den örtlichen Institutionen (Schule, Kirche) und Vereinen.