Aktuelle Nachrichten und Termine aus Wohltorf (Mai 2014)

Mai 2014

Liebe Wohltorferinnen, liebe Wohltorfer!

beherrschendes Thema der Sitzung der Gemeindevertretung am 15. April war das Thema Ausbau Alter Knick. Um es kurz zu machen: In den Abstimmungen fanden sich für den Ausbau der Straße keine Mehrheiten, weder für die vollständige Länge zwischen Eichenallee und Kehre vor der Schule noch für Teilabschnitte. Ein so genannter „Ausbau“ hätte hier die Grundsanierung der Straße bedeutet – u.a. eine unterirdische Regenwasserabführung, eine Neupflasterung der Fahrbahn und eine Erneuerung der Gehwege mit Pflasterung auf mindestens einer Straßenseite. Diskutierte Gründe für diese Ablehnung war eine unzureichende und zu späte BürgerInnenbeteiligung, die fehlende Untersuchung und Bewertung einer möglichen Reparatur und auch die unterbliebene, gesetzlich vorgeschriebene Beteiligung von Kindern an der Planung. Damit ist die bisher vorgesehene Sanierung der Straße in den Sommerferien unwahrscheinlich geworden.

Am Erscheinungstag von „aktuell“, am Dienstag, den 13. Mai 2014 tagt die Gemeindevertretung um 19:30 Uhr im Thies’schen Haus, um die weitere Vorgehensweise zu beraten. Voraussichtlich kurzfristig danach wird sich der Wegeausschuss mit Einzelheiten dazu befassen.

Weiter wurde auf der Gemeindevertretungssitzung am 15. April beschlossen, zur Sanierung der Straße „Auf der Hude“ von Anbeginn Anregungen der Anliegerinnen und Anlieger einzubeziehen. Unter Berücksichtigung von Anforderungen der Gemeinde und von Wirtschaftlichkeitsaspekten soll dann eine Entscheidung über die Sanierung als Ausbau oder als Reparatur erfolgen.

Von einem rundum angenehmeren Thema möchte ich aber auch noch berichten: Wie jedes Jahr am Ostersonnabend loderten die Flammen am Dorfteich auf: unser Osterfeuer zog wieder viele Wohltorferinnen und Wohltorfer, aber auch Menschen aus unseren Nachbarorten an. Nicht nur das Feuer hatten alle im Sinn: Kinder hatten Ihre Freude am Wasser von Amelungsbach und Dorfteich, Erwachsene am ausgiebigen Klönen. Und der gute Verkauf der bekannten kulinarischen Genüsse hat dazu beigetragen, dass unsere örtlichen Vereine und Organisationen am Ende so manchen Euro übrig hatten, um die Kasse für ihre Arbeit aufzubessern. Das angenehm warme Wetter rundete den positiven Abend ab, auch wenn einige Windstöße den Rauch waagerecht über das Gelände trieben und so manche Person kurzzeitig „verschwinden“ ließ.

So ein Tag, so wunderschön wie heute – kann nur gelingen, wenn viele Hände mit anpacken. Daher gilt mein und unser aller Dank insbesondere unserer Freiwilligen Feuerwehr, aber auch den vielen weiteren Helferinnen und Helfer!

Genießen Sie den Wonnemonat Mai – dies wünscht Ihnen einstweilen
mit besten Grüßen Ihr

Wolf-Dietrich Lentz
1. stellvertretender Bürgermeister


Frühjahrsreinigung aller Straßen

Die diesjährige Frühjahrsreinigung aller Gemeindestraßen erfolgt am 14. und 15. Mai. Daher möchte ich Sie bitten, an diesen beiden Tagen tagsüber Ihre Kraftfahrzeuge möglichst nicht am Fahrbahnrand abzustellen. So kann das Reinigungsfahrzeug die Verschmutzungen, die sich im Laufe des Winters angesammelt haben, vollständig aufnehmen.
Bei dieser Gelegenheit weise ich darauf hin, dass grundsätzlich den Anliegern die Reinigung der Straße bis jeweils zur Fahrbahnmitte obliegt. Ausgenommen davon sind die Fahrbahnen der Kreisstraßen und unserer gemeindlichen Durchgangsstraßen. Diese Fahrbahnen werden monatlich gereinigt.
Wolf-Dietrich Lentz
1. stellv. Bürgermeister


Das Tonteichteam freut sich auf Sie!

Ende letzten Jahres musste ich Ihnen die angespannte finanzielle Lage des Vereins Sachsenwald-Bad Tonteich schildern.
Die auf uns in diesem Jahr zukommenden Ausgaben für die Erfüllung der Auflagen der Unteren Naturschutzbehörde des Kreises Herzogtum Lauenburg und die Sanierung der Steganlagen machen uns immer noch große Sorgen.
Die Verantwortlichen standen vor der Entscheidung, das Bad ohne Nutzung der Stege zu öffnen oder notgedrungen auf die Öffnung ganz zu verzichten.
Da aber eine Schließung unseres beliebten Tonteichs nicht umsetzbar erschien und ein Bad ohne Stege und Sprungturm… geht gar nicht, ging der Verein mit Zustimmung der Vereinsversammlung ein großes finanzielles Risiko ein:
Der kostengünstigsten holländischen Firma Hacon Constructions aus Wentorf wurde der Auftrag erteilt, die Sanierung der Stege einschließlich neuem Sprungturm zu einer Auftragssumme von rd. 130.000,00 € durchzuführen.
Ich hoffe sehr, dass dieses Wagnis durch einen außergewöhnlich schönen Sommer und durch die Spendenfreudigkeit unserer Gäste und Förderer-innen belohnt wird.
Das Tonteichbad öffnet nun am Samstag, dem 17. Mai ab 9:00 Uhr. Es wird täglich von 9:00 Uhr bis 20:00 Uhr geöffnet sein. Mit der Verlängerung der abendlichen Öffnungszeit um eine Stunde erfüllen wir den Wunsch vieler Gäste. Die Tageskarten für Erwachsene (3,00€) und für Kinder und Jugendliche bis einschl. 15 Jahre (2,00€) sind gleich geblieben. Neu angeboten wird ein 10er Heft für Erwachsene mit 25,00€ und für Kinder mit 15,00€.
Ich freue mich sehr, dass wir u. a. auch unseren Gästen, die uns mehrmals am Tag besuchen, mit dem neuen Angebot einer MONATSKARTE entgegenkommen. Sie kostet monatlich für Erwachsene 50,00€ und für Kinder 25,00€.
Die HAPPYHOUR verlängert sich nun von 18:00 Uhr um eine Stunde.
Unser neues Team, das Sie umsorgt, wird von Thomas Liekefett geleitet.
Am Eröffnungstag wird uns ein neues Kombispielgerät vom Rotary Club Bergedorf übergeben. Wir dürfen uns für diese großzügige Spende recht herzlich bedanken.
Ab 20:00 Uhr werden die neuen Stege mit dem DUO NOMI MANTA bei Rock und Pop eingeweiht.
Das Tonteichbad wird auch in diesem Sommer das kulturelle Leben in Wohltorf bereichern. Wir freuen uns auf unsere Hausband Zart Besaitet, Wunderflöten und Lesebühne.
Hier noch einmal das Spendenkonto des Vereins:
Kreissparkasse Herzogtum Lauenburg
BLZ: 230 527 50
Konto: 81071201
IBAN: DE35230527500081071201
Geben Sie bitte für die Spendenbescheinigung Ihre Adresse an.
Bernd Wyrwinski


Das neue Gesicht in der Gemeindebücherei

Foto: Fr. Schwill und Tochter in BüchereiSeit Anfang 2014 gehört Frau Schwill zum Büchereiteam, sie hat sich sehr schnell eingearbeitet und würde sich freuen, wenn sich eine zweite Person fände, die sie bei der Bibliotheksarbeit unterstützt. Telefonisch zu erreichen:
Gemeindebücherei jeden Donnerstag 16-18.30h, 04104 / 9624781
Frau Schwill, 04104 / 9625260
Frau Hagen, 04104 / 4119


Regenwasserbeseitigung – ein sensibles Thema

Auch in Wohltorf haben wir zwei Abwassersysteme – eines für das so genannte Oberflächenwasser und das andere für Schmutzwasser. Unser Oberflächenwasser wird durch Straßenabläufe an den Fahrbahnrändern, aber auch durch Abläufe auf Privatgrundstücken abgeführt. Dieses Wasser läuft in der Regel über Abscheidevorrichtungen letztlich in den Amelungsbach und in die Bille.
Vor kurzem ist in unserer Gemeinde der Fall aufgetreten, dass versehentlich Schmutzwasser über das Regenwassersystem in den Amelungsbach gelangt ist. Dies hatte recht umfangreiche Ermittlungs- und Reinigungsarbeiten mit nicht unerheblichen Kosten nach sich gezogen, die von dem Einleitenden zu zahlen sind.
Diese Information mag Ihnen helfen, sich vielleicht über Ihre Abwasserbeseitigung auf dem eigenen Grundstück Klarheit zu verschaffen.
Wolf-Dietrich Lentz
1. stellv. Bürgermeister


Breitbandausbau

Immer wieder hatte die Gemeinde Anlieger in unserem Dorfkern vertröstet, den Breitbandausbau durchzuführen. Für Anbieter eines schnellen Internets wäre der Ausbau nicht wirtschaftlich, wenn die Gemeinde nicht einen Kostenanteil für deren so genannte Wirtschaftlichkeitslücke übernehmen würde. Bei einer möglichen Förderung von Land, Bund und auch EU gab es immer wieder Verzögerungen – und ein Ende war nicht abzusehen, so dass die Gemeindevertretung auf ihrer April-Sitzung beschlossen hatte, ihren Anteil allein und voll zu tragen.
Nach dieser Sitzung ist uns bekannt geworden, dass „Kabel Deutschland“ Glasfaserleitungen von Reinbek aus in unseren Ort verlegt. Die Trasse verläuft über Billgrund, Rotdornweg, Ahornweg, Auf der Hude und Alter Knick bis zur Eichenallee. Hier sind noch Erkundigungen einzuholen, wieweit eine Weiterführung vorgesehen ist.
Wolf-Dietrich Lentz
1. stellv. Bürgermeister


Vogelschießen am 05. Juli

Bereits angekündigt ist unser diesjähriges Vogelschießen ja schon: am 05. Juli findet es bei hoffentlich schönem Wetter statt. In diesem Jahr wird es aufgrund der Fußball-Weltmeisterschaft keine Abendveranstaltung geben. Stattdessen wird es bei deutscher Beteiligung im entsprechenden Viertelfinalspiel um 18:00 Uhr die Möglichkeit für unsere Dorfgemeinschaft geben, gemeinsam sich dieses Spiel anzugucken.
Wolf-Dietrich Lentz
1. stellv. Bürgermeister


Gemeindepolitik und Amt im Internet

Unser Amt hat ein neues „Ratsinformationssystem“ eingeführt. Dies soll die Arbeit unserer Verwaltung verbessern, hat aber auch den wesentlichen Vorteil, dass nun viele Informationen auch über die Gemeindegremien und -termine im Internet zu finden sind. Dort finden sich alle GemeindevertreterInnen, die Ausschussmitglieder und die Termine von Sitzungen von Gemeindevertretung und Ausschüssen. Neu ist auch, dass dort die für einzelne Tagesordnungspunkte vorliegenden Beschlussvorlagen mit eingestellt sind. Zu erreichen sind diese Informationen über www.amt-hohe-elbgeest.de und dort in der Menüleiste unter Politik ==> Ratsinformationssystem.
Wolf-Dietrich Lentz
1. stellv. Bürgermeister


Bekanntmachungen zur Europawahl 2014

Bekanntmachung über das Recht auf Einsicht in das Wählerverzeichnis und die Erteilung von Wahlscheinen für die Wahl zum Europäischen Parlament am 25. Mai 2014.


Europa – Ja, aber anders…..

In dieser kurzen Form spiegelt sich mehrheitlich die Stimmung der Bürger , Kommentatoren und Politiker wider. Ja zu Europa, mit seiner Gewähr für Freiheit, Sicherheit und Recht, mit den Vorteilen eines gemeinsamen Binnenmarktes, mit dem Länder-übergreifenden Agieren in Umwelt- und Klimaschutz, mit dem Anspruch, als Völkergemeinschaft im globalen Geschehen ein gewichtiger Partner zu sein.

Aber anders, wie und warum ?
weil die EU- Kommission unter Missachtung der „Subsidiarität“ in Bereiche eingreift, die man auf regionaler und nationaler Ebene besser regeln kann. Weil ihre Regelungswut geradezu übertrieben ist. Zwar wird oft übersehen, dass die Mitgliedsländer an den Beschlüssen beteiligt sind und sie auf nationaler Ebene oft verschärfen, der Verdruss darüber trifft dennoch „die“ in Brüssel.
Kritik auch an den Maßnahmen der Europäischen Union / EZB für die Milliarden schweren Rettungs-schirme für verschuldete Länder unter Umgehung von EU-Verträgen, Kritik an einer übereilten Erweiterung der EU ohne konsequente Wahrung der Beitrittskriterien. Die Aufzählung ließe sich fortsetzen.

„anders“ soll heißen – die Schwächen im Gefüge der Europäischen Union beseitigen, die Politik für die EU besser gestalten, die Beschlüsse transparenter und für die Bürger nachvollziehbar machen. Die EU-Politik muss sich auf das Wesentliche konzentrieren, was im Interesse der Gemeinschaft liegt und nur gemeinsam gelöst werden kann. Das „Bessermachen“ ist erforderlich und möglich, ohne dabei die „ einmalige „Schöpfung“ Europäische Union“ infrage zu stellen oder zu gefährden. Was die EU den Mitgliedsländern an Werten wie Sicherheit bietet, zeigt gerade jetzt das bedrohliche Beispiel Ukraine.

Am 25. Mai sind wir aufgerufen, das neue Europäische Parlament zu wählen, dessen Aufgabe es sein soll, an einer besseren Politik für die EU mitzuarbeiten. Geben wir den Kandidaten unsere Stimme, die sich zu einer gut funktionierenden Europäischen Union bekennen und sich dafür einsetzen wollen.

EUROPA-UNION – AUMÜHLE/WOHLTORF e.V. Uwe Diezmann


Über Himmelfahrt nach Mortagne sur Sèvre

Im Rahmen der Verschwisterung mit Aumühle und Wohltorf hat unsere Partnerstadt in Südwest-Frankreich, der Vendée, wieder zu einer fröhlichen Begegnung über Himmelfahrt 2014 eingeladen. Das Treffen wird vom 29.5. bis 1.6. stattfinden. Die Gäste werden, wie immer, privat bei den Familien des Freundeskreises aufgenommen. Für die deutschen und französischen Teilnehmer bereitet die Gruppe „ les amis d’Aumühle“ l ein buntes Programm vor mit einem erlebnisreichen Ausflug am Freitag. Es macht Spaß, dabei zu sein und eine Menge neuer Eindrücke zu sammeln. Bedenken wegen der Sprache sind überflüssig, denn auf beiden Seiten gibt es genügend Sprachkundige.

Die Hin-und Rückreise wird bis Paris per Flug, dann per Bahn angetreten. Bis jetzt haben sich 18 Teilnehmer – es sind “ Mortagne Kundige“ – aus unseren und den Nachbargemeinden angemeldet. Eingeladen sind aber alle, die sich für diesen schönen Teil Frankreichs und seine freundlichen Bewohner mit herzlicher Gastfreundschaft interessieren. Ganz besonders würde man sich über die Teilnahme von Bürger freuen, die in Aumühle und Wohltorf ehrenamtlich für ihre Gemeinde tätig sind. Vielleicht fühlen sich da einige angesprochen?

Weitere Auskunft wegen Fahrkosten usw. erteilt Uwe Diezmann, Wohltorf Tel. 2750


©2001-2017 Gemeinde Wohltorf | Impressum

Aktuelles und Termine

Geflügelpest
Neuer Erlass zur Aufstallungspflicht für Geflügel.
mehr…
Download…


Informationsbrief des Bürgermeisters an die Eltern der Grundschule Wohltorf und der ev. Kindertagesstätte Wohltorf
Zusammenfassung des aktuellen Sachstandes zum Neubau Hort/Mensa
Download…



Di. 18.04.2017 – Fr. 05.05.2017
Entwurf des Bebauungsplans 22 (Dorfkern) liegt zur Einsicht und Stellungnahme aus
Amt Hohe Elbgeest, Fachdienst Planung und Bauen, Zimmer 34, Christa-Höppner-Platz 1, 21521 Dassendorf, während folgender Sprechzeiten:
Mo. 09:00 – 12:00 Uhr und 14:00 – 18:00 Uhr
Di. u. Fr. 09:00 – 12:00 Uhr
Do. 07:00 – 12:00 Uhr



So. 07.05.2017
Wahlen zum Schleswig-Holsteinischen Landtag
Ab sofort kann Briefwahl beantragt werden.
mehr…



Sa. 29.04.2017r
Die Tonteichbad Saison beginnt.
mehr…



Di. 09.04.2017 19:00 Uhr
5. Sitzung des Bauauschusses der Gemeinde Wohltorf
Thies’sches Haus, Alte Allee 1
mehr…



Einen Kalender mit den Sitzungsterminen für die Gemeindevertretung und die öffentlich tagenden Ausschüsse finden Sie hier im Sitzungskalender des Amtes Hohe Elbgeest. Auch die jeweilige Tageordnung wird hier veröffentlicht (links auf „TO“ klicken).


Abfallentsorgung

Restmüll (schw. Tonne) und Gelber Sack: 14-tägig, Montag, gerade Kalenderwoche.
Biomüll (braune Tonne): 14-tägig, Montag, ungerade Kalenderwoche
Altpapier: jeden 3. Donnerstag des Monats
Altglas-Container, Altkleider-Container: Gutenbergstraße
Altbatterien-Sammelbox: Penny-Markt, Große Str. 34 / Grundschule Wohltorf
Sperrmüll, Elektro- u. Elektronikschrott: auf Abruf Telefon: 0800 / 297 40 05 (kostenlos aus dem dt. Festnetz)

Den Abfuhrkalender für das erste Halbjahr 2017 können Sie sich hier anzeigen lassen.
Weitere Informationen erhalten Sie auch auf den Seiten der Abfallwirtschaft Südholstein.


Weitere Termine
… finden Sie hier auf unserer monatlich aktualisierten Seite.


In Der Sachsenwalder finden Sie weitere Ankündigungen und Mitteilungen aus Wohltorf, Aumühle und Dassendorf. Nicht nur von den Gemeinden, sondern auch von den örtlichen Institutionen (Schule, Kirche) und Vereinen.