Aktuelle Nachrichten und Termine aus Wohltorf (Februar 2015)

Februar 2015

Liebe Wohltorferinnen, liebe Wohltorfer,

das neue Jahr hat uns in der Zwischenzeit voll im Griff.
Bei meinem ersten Neujahresempfang als Bürgermeister habe ich mich über die große Zahl der Anwesenden in der Aula der Grundschule Wohltorf sehr gefreut.
Ein großer Dank geht bei dieser Gelegenheit an die Helferinnen und Helfer im Hintergrund.
Auch kleine Pannen gehören zu einem Neujahresempfang und ich möchte an dieser Stelle noch eine Begrüßung nachholen, die ich vergessen hatte: ein herzlicher Gruß geht nachträglich an den TTK Wohltorf und Frau Uta Röpcke, Beisitzerin im Landesvorstand der Grünen/Bündnis 90!
Was tut sich in unserer Gemeinde? Die Großbaustelle Tonteich schreitet voran. Obwohl wir das eine oder andere Problem haben, sind wir ganz gut im Plan. Natürlich spielt hier auch das Wetter mit. Sorgen bereiten uns mittlerweile die Schlamm-Mengen, die abgesaugt werden, da die Firma, die den Schlamm auf eine Deponie bringt, den Schlamm nicht mehr so ohne weiteres los wird. Grund hierfür ist die Feuchtigkeit des Schlammes und dass der Erdboden durch den vielen Regen noch zu nass ist und somit die Feuchtigkeit nicht mehr versickern kann.
Wir suchen nach neuen Möglichkeiten und Wegen.
Bedingt durch die milden Temperaturen, werden sich auch die Amphibien zu ihren Laichplätzen bewegen. Der Krötenzaun wird in den nächsten Tagen aufgestellt und dann fängt die Arbeit richtig an. Toll finde ich, dass sich viele WohltorferInnen zur Verfügung gestellt haben, um morgens und abends die Amphibien einzusammeln. Herzlichen Dank für Ihre ehrenamtliche Mithilfe.
Unser „Runder Tisch“ macht seine Arbeit hervorragend. Ich bin stolz und dankbar, dass sich Personen aus Wohltorf zur Verfügung stellen und unseren Asylanten und Flüchtlingen aus verschiedenen Kulturkreisen Hilfestellung geben. Ab Anfang Februar werden wir 12 Asylanten und Flüchtlinge in Wohltorf beherbergen. Diese Menschen kommen aus Eritrea, Armenien, Bosnien und Kosovo. Hieran sieht man, wie unterschiedlich die Kulturkreise bereits untereinander sind. Durch den näheren Kontakt haben wir schon einmal einen Eindruck von den verschiedenen Schicksalen und Ängsten erhalten. Es ist sehr erschreckend, was für Grausamkeiten in manchen Ländern vorherrschen. Ein ganz wichtiger Aspekt bei der Integration ist auf jeden Fall das Lernen unserer Sprache. Es wird zweimal wöchentlich Unterricht erteilt und von unseren Asylanten und Flüchtlingen gut angenommen. An dieser Stelle möchte ich nochmals unser Anliegen anbringen: Sollten Sie Interesse haben, an dem „Runden Tisch“ mitzuarbeiten, so melden Sie sich bitte bei unseren Sprechern Frau Marquardt-Schröder (04104-3280) oder Herrn Tetzlaff (04104-3607). Beide können Ihnen über die Arbeit des „Runden Tisches“ Auskunft geben.
Der Haushalt für das Jahr 2015 ist vorbesprochen und aufgestellt worden. Am 12.02.2015 wird er im Finanzausschuss geprüft, um am 25.02.2015 in der Gemeindevertretung verabschiedet zu werden. Wesentliche Mehrausgaben im vergangenen Haushaltsjahr waren bei den Schulkostenbeiträgen zu verzeichnen. Die Gemeinde hatte diese Ansätze im Vergleich zu den Vorjahren bereits erhöht, jedoch reichten die Haushaltsansätze für die Forderungen der auswärtigen Schulträger im Ergebnis deutlich nicht aus.
Zum Schluss eine Bitte an die Grundstückseigentümer. Wir haben dieses Jahr noch keinen strengen und schneereichen Winter gehabt – kann auch sein, dass keiner mehr kommt! Sollte es aber doch noch einen Wintereinbruch geben, so achten Sie bitte darauf, dass die wassergebundenen Wege nicht mit rotierenden Motorbürsten bei Schneefall gesäubert werden. Diese Bürsten beschädigen die Wege und verursachen im kommenden Haushaltsjahr zusätzliche Kosten.
Ich wünsche Ihnen noch schöne Tage und verbleibe mit Grüßen
Gerald Dürlich
Bürgermeister


Neues von unserem Tonteich

Neben der aktuellen Entschlammung des Tonteiches hat uns in den vergangenen Wochen noch ein weiterer Brennpunkt in Atem gehalten: Die Umsiedelung der Amphibien in der Lohe.
Bereits in der Dezemberausgabe konnte ich Ihnen berichten, dass die Erfüllung der Auflage der Unteren Naturschutzbehörde, die Erdkröten, Wasserfrösche und Lurche in die Lohe umzusetzen, nur mit einem großen logistischen Aufwand zu bewältigen sei. Mein Aufruf, Helfer/innen für diese Aufgabe zu gewinnen, verhallte fast erfolglos. Erst gezieltes Ansprechen von Wohltorfern und Badegäste brachte den erforderlichen Erfolg. Nun stehen fast dreißig Helfer/innen für diese nicht einfache Aufgabe bereit. Diese Gruppe wird am 7. Februar 2015 in die Aufgabenstellung eingewiesen. Wir freuen uns sehr über diese Hilfsbereitschaft und danken sehr. So musste die UNB von ihrem leider ernstgemeinten Vorhaben Abstand nehmen, die Gemeinde Wohltorf zu verpflichten, externe Hilfe zu einem Preis von über 60.000€ in Anspruch zu nehmen.
Die Mitgliederversammlung des Vereins Sachsenwald-Bad Tonteich hat zwischenzeitlich getagt. Dabei wurde neben den Regularien wie Beschluss über den Haushaltsplan auch der Vereinsvorstand neu gewählt. Für den aufgrund seiner Erkrankung nicht mehr zur Verfügung stehenden Vereinsvorsitzenden Herr Rolf Birkner wurde Herr Gerald Dürlich zum neuen Vereinsvorsitzenden gewählt; während Herr Giese zum Stellvertreter gewählt wurde.
Die Mitgliederversammlung dankte Herrn Birkner für seine über 10-jährige Leitung des Vereins und wählte ihn zum Ehrenvorsitzenden.
… und auch die neue Saison blinzelt schon, denn es ist uns frühzeitig gelungen, neben Herrn Liekefett einen zweiten Schwimmmeister zu verpflichten. Herr Andre Pomplun wird das Team verstärken und somit den Platz von Frau Sabine Richter einnehmen, die uns auf eigenem Wunsch verlassen hat.
Bernd Wyrwinski


©2001-2017 Gemeinde Wohltorf | Impressum

Aktuelles und Termine

Geflügelpest
Neuer Erlass zur Aufstallungspflicht für Geflügel.
mehr…
Download…


Informationsbrief des Bürgermeisters an die Eltern der Grundschule Wohltorf und der ev. Kindertagesstätte Wohltorf
Zusammenfassung des aktuellen Sachstandes zum Neubau Hort/Mensa
Download…



Di. 18.04.2017 – Fr. 05.05.2017
Entwurf des Bebauungsplans 22 (Dorfkern) liegt zur Einsicht und Stellungnahme aus
Amt Hohe Elbgeest, Fachdienst Planung und Bauen, Zimmer 34, Christa-Höppner-Platz 1, 21521 Dassendorf, während folgender Sprechzeiten:
Mo. 09:00 – 12:00 Uhr und 14:00 – 18:00 Uhr
Di. u. Fr. 09:00 – 12:00 Uhr
Do. 07:00 – 12:00 Uhr



So. 07.05.2017
Wahlen zum Schleswig-Holsteinischen Landtag
Ab sofort kann Briefwahl beantragt werden.
mehr…



Sa. 29.04.2017r
Die Tonteichbad Saison beginnt.
mehr…



Di. 09.04.2017 19:00 Uhr
5. Sitzung des Bauauschusses der Gemeinde Wohltorf
Thies’sches Haus, Alte Allee 1
mehr…



Einen Kalender mit den Sitzungsterminen für die Gemeindevertretung und die öffentlich tagenden Ausschüsse finden Sie hier im Sitzungskalender des Amtes Hohe Elbgeest. Auch die jeweilige Tageordnung wird hier veröffentlicht (links auf „TO“ klicken).


Abfallentsorgung

Restmüll (schw. Tonne) und Gelber Sack: 14-tägig, Montag, gerade Kalenderwoche.
Biomüll (braune Tonne): 14-tägig, Montag, ungerade Kalenderwoche
Altpapier: jeden 3. Donnerstag des Monats
Altglas-Container, Altkleider-Container: Gutenbergstraße
Altbatterien-Sammelbox: Penny-Markt, Große Str. 34 / Grundschule Wohltorf
Sperrmüll, Elektro- u. Elektronikschrott: auf Abruf Telefon: 0800 / 297 40 05 (kostenlos aus dem dt. Festnetz)

Den Abfuhrkalender für das erste Halbjahr 2017 können Sie sich hier anzeigen lassen.
Weitere Informationen erhalten Sie auch auf den Seiten der Abfallwirtschaft Südholstein.


Weitere Termine
… finden Sie hier auf unserer monatlich aktualisierten Seite.


In Der Sachsenwalder finden Sie weitere Ankündigungen und Mitteilungen aus Wohltorf, Aumühle und Dassendorf. Nicht nur von den Gemeinden, sondern auch von den örtlichen Institutionen (Schule, Kirche) und Vereinen.