Aktuelle Nachrichten und Termine aus Wohltorf (Mai 2015)

Mai 2015

Liebe Wohltorferinnen, liebe Wohltorfer,

ein Thema was uns in der letzten Zeit immer wieder bewegt, ist und sind die Flüchtlinge und Asylsuchenden. Ich bin immer wieder erfreut über die Hilfsbereitschaft unserer Bürgerinnen und Bürger. Z. Zt. haben wir 19 Personen die bei uns Aufenthalt suchen. Bitte beachten sie den in diesem Heft beigefügten Artikel. Angewiesen ist der „Runde Tisch“ auf Spenden, da auch das Amt nur bedingt unterstützen kann. Sie können Spenden auf das Konto

Amtskasse Hohe Elbgeest, Kreissparkasse Hzgt. Lauenburg IBAN:
DE 70 2305 2750 0003 002837/ Verwendungszweck: Flüchtlinge Wohltorf

(bitte angeben) Natürlich bekommen Sie darüber eine Spendenbescheinigung.

In absehbarer Zukunft haben wir in Wohltorf zwei größere Veranstaltungen, die ich ihnen hiermit bekannt geben möchte.
Am 20. Juni 2015 richtet die Freiwillige Feuerwehr aus Aumühle und Wohltorf das diesjährige Amtswehrfest aus. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren und alle Beteiligten freuen sich darauf. Bei diesem Amtswehrfest sind am Vormittag Wettkämpfe der 10 Amtswehren geplant und abends wird in einem großen Zelt ein Fest für „Jedermann“ vorgesehen. Hoffentlich spielt, wie bei allen „out door“ Veranstaltungen das Wetter mit. Das Organisationsteam hat jedenfalls schönes Wetter bestellt, wie man mir berichtete.
Am 11.Juli 2015 findet das schon traditionelle Vogelschießen statt. Auch hier ist eine Abendveranstaltung vorgesehen und ich freue mich, wenn diese Veranstaltung gut besucht wird. Natürlich sind auch da am Tage auf dem Schulgelände Wettkämpfe der Schüler und Schülerinnen um König und Königin zu ermitteln, sowie am Nachmittag die Vorführungen der Klassen und das Kaffee trinken mit den Eltern.
Ich wünsche für beide Veranstaltungen viel Spaß.

Wie Sie sicherlich aus den Zeitungen entnommen haben, hat die Kreissparkasse vor, im 4. Quartal 2015 den Geldautomaten am Bahnhof zu entfernen. Dies kann ich gar nicht verstehen und wir haben in der letzten Gemeindevertretung beschlossen, eine Resolution zu verabschieden. Darin wird die Kreissparkasse aufgefordert ihren Entschluss noch einmal zu überdenken. Weiterhin versuche ich unsere Kreistagsabgeordneten für diese Sache zu mobilisieren.

Zum Schluss noch eine Kritik an das Blatt „aktuell“. In der Vergangenheit wurde schon eine Unregelmäßigkeit in der Verteilung festgestellt. Wir haben auch schon einige Besprechungstermine mit dem Herausgeber gehabt. Versprochen wurde immer eine Verbesserung der Verteilung, aber leider ist es nicht besser geworden. Auch im Monat April waren wieder Unregelmäßigkeiten in der Verteilung festzustellen. Für mich ist es unverständlich, dass keine regelmäßige Verteilung erreicht werden kann. In der Vergangenheit hat es doch auch gut geklappt. Zum Glück hatte ich im „Thies`schen Haus“ einige Exemplare bekommen, so dass ich in verschiedenen Fällen aushelfen konnte Ich bin dran dies zu verbessern. Viele Leute orientieren sich an den vorgegebenen Terminen, die bei der Verteilung dann schon Vergangenheit sind. Ich hoffe es wird besser, sonst muss man andere Wege versuchen zu gehen.

Das Maibaumfest in Aumühle, das mein Kollege Dieter Giese dieses Jahr ausgerichtet hat, fand sehr viel Anklang. Die Maibowle war hervorragend, und sogar das Wetter hat in dieser teilweise stürmischen Zeit, gut mitgespielt.

Ich wünsche Ihnen ein paar sonnige Maitage und hoffe, dass ich Sie bei einer der genannten Veranstaltung persönlich begrüßen kann,

Ihr

Gerald Dürlich
Bürgermeister


Der „Runde Tisch“ berichtet:

In unserer Gemeinde wohnen in der Zwischenzeit 19 Personen aus dem Kosovo, Albanien, Eritrea, Jemen und Armenien. Schon aus dieser Vielzahl der verschiedenen Staaten können sie ersehen, dass es nicht immer leicht mit der Verständigung ist, umso wichtiger ist es unsere Muttersprache zu erlernen.
Zwei Flüchtlinge aus Eritrea haben in der Zwischenzeit den Status als Flüchtling anerkannt zu werden, bekommen. Sie bekommen einen entsprechenden Ausweis dürfen arbeiten, haben freies Aufenthaltsrecht, können Mitglied einer Krankenkasse werden und müssen an einem Integrationskurs teilnehmen. Mit der Anerkennung sind die nächsten Schritte verbunden: Fahrten nach Ratzeburg zur Ausländerbehörde, nach Schwarzenbek zum Jobcenter usw. Auch hierfür wird unsere Hilfe benötigt.

Alle Flüchtlinge und Asylanten verfügen über ein Fahrrad, teils über Spenden, teils vom Amt beim Einzug mitgeliefert. Um die Deutschkenntnisse zu verbessern und Informationen über ihre Heimat zu bekommen, ist die Unterkunft am Perlbergweg mit einer Satellitenanlage ausgestattet worden. Die preiswerte Montage wurde von dem Spendenkonto finanziert.
Fernseher und Receiver sind Spenden. Für das Billtal wird noch geplant.
Die ehrenamtlichen Deutschkurse werden weitergeführt. Wer als Lehrer teilnehmen möchte, und es wird dringender Bedarf benötigt, möchte sich bitte bei M. Tetzlaff, Tel. 04104-3607 melden.

Sehr erfreulich war eine Initiative von Anwohnern aus der Straße „An den Pappeln“, die eine wetterfeste Tischtennisplatte mit Untergestell organisiert und gekauft haben. Sie wurde bereits aufgestellt und mit Kuchen, Kaffee und Tee eingeweiht. Die Freude war groß.
Andere Teilnehmer des „Runden Tisches“ laden zum Essen ein oder gehen mit einigen jungen Leuten einkaufen, um dann zusammen zu kochen (und zu essen!)
Auch im TuS Aumühle-Wohltorf sind unsere Flüchtlinge und Asylanten beim Fußball integriert. Es wird zusammen gejoggt und gewalkt.

Um weitere Aktivitäten zu fördern werden natürlich Spenden benötigt. Die Spendenkontonummer finden Sie in dem heutigen Bürgermeisterbrief.

Sollten Sie Interesse haben an dem „Runden Tisch“ mitzuarbeiten und benötigen noch Auskünfte melden Sie sich bitte bei Frau Marquardt-Schröder, Tel. 04104-3280 oder Herrn M. Tetzlaff, Telf. 04104-3607.

Gerald Dürlich
Bürgermeister


Straßenunterhaltungsmaßnahmen 2015

Die Gemeindevertretung hat am 28. April die Mittel für die diesjährigen Straßenunterhaltungsmaßnahmen freigegeben, Basis waren die vom Wegeausschuss festgelegten Prioritäten. Der Schwerpunkt wird auf der Sanierung von Gehwegen liegen. Viele wassergebundenen Gehwege sind ausgespült, bei anderen hat sich das Pflaster angehoben oder ist abgesackt. Einige Gehwege haben eine Asphaltdecke, hier sollen aufgetretene Risse repariert werden. Aber auch die unbefestigten Fahrbahnen in einigen Straßen werden grundüberholt. Weiterhin sind so genannte Risssanierungen in einer Reihe von Asphaltfahrbahnen vorgesehen.
Für unsere „Wohltorfer Ampel“ gibt es aufgrund ihres Alters kaum noch Ersatzteile, technisch bedingte Ausfallzeiten häuften sich. So ist nun auch die komplette Erneuerung der Ampelanlage auf den Weg gebracht worden. Unstrittig übrigens war in den gemeindlichen Gremien, die Ampel insbesondere als Teil eines sicheren Schulweges beibehalten zu wollen.
Die Art der Leuchte steht fest, die Straßenzügen sind benannt: Nun wird der Austausch von über der Hälfte der Straßen- und auch der Bahnhofsbeleuchtung durch LED-Technik ausgeschrieben. So werden dann geplant im Sommer die bisherigen Quecksilberdampflampen ersetzt.

Wolf-Dietrich Lentz
Vorsitzender Wegeausschuss


Vogelschießen am 11. Juli 2015

Unser diesjähriges Vogelschießen findet am 11. Juli 2015 statt. Die Haussammlung für das Vogelschießen wird in der Zeit vom 8. Juni bis zum 15. Juni in Wohltorf und im Reinbeker Stadtteil Krabbenkamp durchgeführt. In diesem Jahr findet auch wieder eine Abendveranstaltung statt. Genauere Informationen erhalten Sie in der Juni-Ausgabe.

Gerald Dürlich
Bürgermeister


©2001-2017 Gemeinde Wohltorf | Impressum

Aktuelles und Termine

Informationsbrief des Bürgermeisters an die Eltern der Grundschule Wohltorf und der ev. Kindertagesstätte Wohltorf
Zusammenfassung des aktuellen Sachstandes zum Neubau Hort/Mensa
Download…


Ab Mo. 24.07.2017 bis einschl. Fr. 04.08.2017
Vollsperrung von Billgrund und Eichenallee zwischen Billebrücke und Einmündung „An den Pappeln“ wg. Bauarbeiten.

Hierzu hat der Kreis eine ausführliche Anwohnerinformation erstellt, die Sie hier als pdf herunterladen können.
außerdem mehr…


Einen Kalender mit den Sitzungsterminen für die Gemeindevertretung und die öffentlich tagenden Ausschüsse finden Sie hier im Sitzungskalender des Amtes Hohe Elbgeest. Auch die jeweilige Tageordnung wird hier veröffentlicht (links auf „TO“ klicken).


Abfallentsorgung

Restmüll (schw. Tonne) und Gelber Sack: 14-tägig, Montag, gerade Kalenderwoche.
Biomüll (braune Tonne): 14-tägig, Montag, ungerade Kalenderwoche
Altpapier: jeden 3. Donnerstag des Monats
Altglas-Container, Altkleider-Container: Gutenbergstraße
Altbatterien-Sammelbox: Penny-Markt, Große Str. 34 / Grundschule Wohltorf
Sperrmüll, Elektro- u. Elektronikschrott: auf Abruf Telefon: 0800 / 297 40 05 (kostenlos aus dem dt. Festnetz)

Den Abfuhrkalender für das erste Halbjahr 2017 können Sie sich hier anzeigen lassen.
Weitere Informationen erhalten Sie auch auf den Seiten der Abfallwirtschaft Südholstein.


Weitere Termine
… finden Sie hier auf unserer monatlich aktualisierten Seite.


In Der Sachsenwalder finden Sie weitere Ankündigungen und Mitteilungen aus Wohltorf, Aumühle und Dassendorf. Nicht nur von den Gemeinden, sondern auch von den örtlichen Institutionen (Schule, Kirche) und Vereinen.