Aktuelle Nachrichten und Termine aus Wohltorf (Oktober 2015)

Oktober 2015

Liebe Wohltorferinnen, liebe Wohltorfer,

am letzten Wochenende war ich zu einem Chorkonzert in unserer ehemaligen Patengemeinde Sleen in den Niederlanden. Es bestehen immer noch innige und freundschaftliche Kontakte zu den Niederländern. Auch dieses Mal war ich wieder angetan von der Herzlichkeit und Gastfreundlichkeit der Sleener. Der Wohltorfer Kirchenchor unter Leitung von Frau Wiese gab ein Konzert mit zwei weiteren Chören aus der Provinz Drente. Es war eine tolle Stimmung und die Chöre haben uns gezeigt, was sie alles können. Die Stimmung erhielt ihren Höhepunkt, als der Wohltorfer Chor das Heimatlied der Provinz Drente auf Holländisch sang. Der eine oder andere konnte sich in diesem Moment eine Träne der Rührung nicht verkneifen.

Auf der Fahrt nach und von Sleen fiel mir auf, dass die Bäume schon langsam die herbstliche Färbung annehmen. Der Herbst steht vor der Tür und es dauert nicht lange dann werden wir sicherlich die ersten Schneeflocken tanzen sehen.

Da fällt mir natürlich gleich die Säuberung der Fußwege und Rinnsteige ein und ich möchte Sie auch aus Sicherheitsgründen daran erinnern, die Fußwege von Laub zu befreien und die Rinnsteige zu säubern. Es sollte in unserem Interesse liegen, dass jeder darauf schaut, dass das Laub nicht in die Siele gespült wird, es zu Verstopfungen kommt und dann mit Kostenaufwand beseitigt werden muss.

In letzter Zeit wurde viel über unsere Polizeistation in Aumühle diskutiert. Hier nun mein letzter Wissensstand. Im September wurden die Bürgermeister der 10 Gemeinden des Amtes davon in Kenntnis gesetzt, dass im Laufe der nächsten Jahre im Herzogtum Lauenburg Polizeikräfte eingespart werden sollen. Es betrifft in erster Linie die Polizeidienststellen, die mit einer oder zwei Personen besetzt ist. Aus Sicherheitsgründen, dies ist nachzuvollziehen, sollen in den Streifenwagen zwei Polizeikräfte Dienst auf der Streifenfahrt tun. Die Dienststelle Aumühle soll bis zum Jahre 2018 Bestand haben, danach werden die Kräfte aus Aumühle der Dienststelle Reinbek zugeordnet. Sicherlich ist es für die Gemeinden sinnvoller, die Kräfte nach Reinbek zuzuordnen. Von Reinbek ist eine Überschaubarkeit des Reviers für die Polizisten näher und besser – als von Geesthacht oder Schwarzenbek (dies wäre die Alternative).

Zu unserem Dauerthema, Asylsuchende und Flüchtlinge, hat sich in letzter Zeit nicht viel geändert. Wir haben z. Zt. 24 Asylsuchende aus Albanien, Kosovo, Syrien, Jemen, Armenien und Eritrea. Sie werden von dem Amt und dem „Runden Tisch“ betreut. Natürlich sind wir immer noch auf der Suche nach Mietobjekten für die Unterbringung von Asylsuchenden und Flüchtlingen. Sollten Sie eine Idee haben, rufen Sie bitte das Amt Hohe Elbgeest unter der Rufnummer 04104-990301, Herrn Chors an.
Nach den aktuellen Schätzungen werden im Jahre 2015 1.000.000 Asylsuchende in die Bundesrepublik kommen. Dem Land Schleswig-Holstein werden nach aktuellen Schätzungen ca. 30.000 Personen zugeordnet. Kreis Herzogtum Lauenburg bekommt ca. 2.800 Personen zugewiesen, davon werden dem Amt in 2015 = 330 Personen und im Jahr 2016 zusätzlich 260 Personen zugewiesen.

Dies sind alles Schätzzahlen und sie können sich natürlich schnell verändern. Von der Amtsverwaltung sind Lösungsvorschläge erarbeitet worden, von dem Amts-ausschuss genehmigt, nun gilt es diese in absehbarer Zeit umzusetzen.

In nächster Zeit kommt reichlich Arbeit auf die Gemeindevertretung zu. Jetzt ist bekannt gegeben worden, dass die Ev. Kirche den Bau des Kindergartens, Hort und Mensa an die Gemeinde abgegeben hat. Hier haben wir in nächster Zeit ein großes Betätigungsfeld vor uns. Die allgemeine Planung steht, aber es wird sicherlich das eine oder andere noch geändert. Ich kann nur sagen „packen wir es an“.

Ich wünsche Ihnen ein paar schöne, vielleicht noch sonnige Herbsttage und verbleibe Ihr

Gerald Dürlich
Bürgermeister


Schredderaktion

Die Herbstschredderaktion der Gemeinde Wohltorf findet am 26.10.2015 statt. Das Schreddergut ist mit einer amtlichen Schnur gebündelt frühestens zwei Tage vor dem genannten Termin an den Grundstücksrand zu legen. Verkehrsteilnehmer dürfen durch das Schreddergut nicht behindert werden. Ein Bündel darf höchstens zwei Meter lang sein. Gartenabfälle sind Abfälle, die vom Rückschnitt von Sträuchern, Bäumen und Hecken stammen. Nicht zu den Gartenabfällen gehören Blumen, Wurzeln, Rasenschnitt und andere Stoffe, die geeignet sind, den Schredder zu beschädigen. Die amtliche Schnur erhalten Sie zum Preis von 2,50 Euro in der Gemeindeverwaltung Wohltorf, Am Brink, dienstags und freitags von 9 bis 12 Uhr.


Einladung zur Einwohnerversammlung am 11. November 2015

Herzlich eingeladen sind alle Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Wohltorf zu unserer nächsten Einwohnerversammlung.
Sie findet statt am Mittwoch, den 11. November 2015 um 20:00 Uhr in der Aula der Grundschule Wohltorf im Alten Knick 22.
Hauptthema wird sein die Berichterstattung über die Situation der Unterbringung von Flüchtlingen.
Gerne stellen wir uns in einer Diskussionsrunde Ihren Fragen. Außerdem informieren wir Sie über die Arbeit in den einzelnen gemeindlichen Ausschüssen.
Wir freuen uns über eine rege Beteiligung.

Gerald Dürlich
Bürgermeister


Anmeldung der Schulanfänger 2016 in der Grundschule Wohltorf

Alle Kinder, die in der Zeit vom 01.07.2009 bis zum 30.06.2010 geboren sind, werden zum 01.08.2016 schulpflichtig und müssen zum Schulbesuch angemeldet werden.

Kinder, die zu Beginn des Schuljahres noch nicht schulpflichtig sind, können auf Antrag der Eltern in die Grundschule aufgenommen werden, wenn ihre körperliche, geistige, seelische und soziale Entwicklung erwarten lässt, dass sie erfolgreich in der Eingangsphase mitarbeiten können. Über den Antrag entscheidet die Schulleiterin unter Einbeziehung eines schulärztlichen und schulpsychologischen Gutachtens.

Kinder, die infolge Krankheit oder körperlicher Schwächen mit dem Schulbesuch nicht beginnen können, sind ebenfalls unter Vorlage eines ärztlichen Attestes meldepflichtig.
Körperlich und geistig behinderte Kinder, die in dem o.g. Zeitraum geboren sind, oder ältere Kinder, soweit sie die Schule noch nicht besuchen und vom Schulamt auch nicht beurlaubt sind, müssen ebenfalls angemeldet werden. Bei der Anmeldung ist die Geburtsurkunde vorzulegen.

Die Anmeldungen werden im Büro der Grundschule Wohltorf unter folgender Telefonnummer entgegengenommen: 04104 – 2680.


Der Seniorenausflug

Foto: SeniorennachmittagDieses Jahr war es wieder so weit. Leider konnten nicht alle Anmeldungen verwirklicht werden, da wir nur eine begrenzte Anzahl von Plätzen zur Verfügung hatten.
Es ging morgens 10.00 Uhr, an einem Mittwoch, los. Bei herrlichem Sonnenschein fuhr der gecharterte Bus Richtung Zarrentin. Ein kleiner Ort am Rande des Schaalsees in Westmecklenburg. Das Biosphärenreservat Schaalsee ist von der UNESCO ein weltweit anerkanntes Schutzgebiet und verfolgt eine nachhaltige Nutzung und den Schutz der natürlichen Ressourcen.
Wir kamen in Zarrentin an und wurden im Restaurant „Fischhaus“ freundlich empfangen. Bei einer Auswahl zwischen Fisch, Fleisch und Geflügelgericht verging die Zeit wie im Fluge. Natürlich durften interessante Gespräche an den Tischen nicht fehlen.
Danach ging es auf das Elektroboot und 1 ½ Stunden bei Kaffee und Kuchen über den Schaalsee. Viele Informationen durch den Kapitän wurden uns übermittelt.
Ein schöner, von dem Wetter bestimmter Tag, ging schnell zu Ende. Die Rückfahrt verlief wie im Fluge.


Neues aus der Gemeindebücherei

Jilliane Hoffman Samariter
Rafik Schami Sofia
Harper Lee Gehe hin, stelle einen Wächter
Karin Kalisa Sungs Laden
Victor Klemperer Man möchte immer weinen und lachen in einem
Philip Kerr Der Wintertransfer
Jeffrey Archer Spiel der Zeit
Sabine Rennefanz Die Mutter meiner Mutter
Stephan Abarbanell Morgenland
Isabel Allende Der japanische Liebhaber
Paula Hawkins Girl on the train

Querkampsiedlung – keine Tempo 30-Zone

Der Wegeausschuss hat sich auf seiner Sitzung am 01. September mit der Frage beschäftigt, ob in den Straßen der Querkampsiedlung einschließlich einem Abschnitt der Alten Allee eine Tempo 30-Zone eingerichtet werden soll. Aufgrund der Bitte um Argumente dafür und dagegen („Aktuell“ 07/2015) sind zahlreiche Rückmeldungen eingegangen. Sie sind stichwortartig dem Protokoll der Sitzung als Anlage beigefügt, siehe unter dem 01.09.2015 im „Sitzungskalender“ im Internet. Die Mitglieder im Ausschuss haben auch unter Beteiligung sachkundiger BürgerInnen sehr ausführlich darüber diskutiert. Dem Anliegen der Einrichtung einer Tempo 30-Zone hat sich der Ausschuss nicht anschließen können. Bei Stimmengleichheit wurde der Antrag denkbar knapp abgelehnt, der Gemeindevertretung eine entsprechende Beschlussempfehlung vorzulegen.
Wolf-Dietrich Lentz
Vorsitzender Wegeausschuss


„Verunreinigungen“ durch Hunde

Foto: Dag-StationSo werden die Hinterlassenschaften von Hunden im neuen Hundegesetz von Schleswig-Holstein genannt, das ab 2016 gilt. Weiter steht da auch, dass „die durch das … Tier verursachten Verunreinigungen unverzüglich zu entfernen und ordnungsgemäß zu entsorgen“ sind. Unsere Straßenreinigungssatzung regelt diese Pflicht – mit anderem Wortlaut – bereits seit vielen Jahren. So ist die Aufnahme und Beseitigung von Hundekot für viele Hundehalter in Wohltorf eine Selbstverständlichkeit geworden. Allerdings sind leider aber auch immer mal wieder „Häufchen“ zu beobachten.
Unsere Gemeinde hat an drei Standorten, gern neudeutsch so genannt, „Dog-Station“ aufgestellt: am Spielplatz am Amselstieg/Ziegeleiweg (siehe Bild), am Dorfteich und am Eingang zur Lohe Perlbergweg, Ecke Börnsener Weg. Hier können Beutel entnommen werden, im darunter befindlichen Behälter kann dann die Hundekotentsorgung vorgenommen werden. Aber inzwischen sollte auch beim Ausführen von Hunden stets ein Beutel mit dabei sein. Ihnen als Hundehalter ist der Dank von allen weiteren Benutzern der Straßen und Wege in Wohltorf dann sicher.
Wolf-Dietrich Lentz
Vorsitzender Wegeausschuss


©2001-2017 Gemeinde Wohltorf | Impressum

Aktuelles und Termine

Geflügelpest
Neuer Erlass zur Aufstallungspflicht für Geflügel.
mehr…
Download…


Informationsbrief des Bürgermeisters an die Eltern der Grundschule Wohltorf und der ev. Kindertagesstätte Wohltorf
Zusammenfassung des aktuellen Sachstandes zum Neubau Hort/Mensa
Download…



Di. 18.04.2017 – Fr. 05.05.2017
Entwurf des Bebauungsplans 22 (Dorfkern) liegt zur Einsicht und Stellungnahme aus
Amt Hohe Elbgeest, Fachdienst Planung und Bauen, Zimmer 34, Christa-Höppner-Platz 1, 21521 Dassendorf, während folgender Sprechzeiten:
Mo. 09:00 – 12:00 Uhr und 14:00 – 18:00 Uhr
Di. u. Fr. 09:00 – 12:00 Uhr
Do. 07:00 – 12:00 Uhr



So. 07.05.2017
Wahlen zum Schleswig-Holsteinischen Landtag
Ab sofort kann Briefwahl beantragt werden.
mehr…



Sa. 29.04.2017r
Die Tonteichbad Saison beginnt.
mehr…



Di. 09.04.2017 19:00 Uhr
5. Sitzung des Bauauschusses der Gemeinde Wohltorf
Thies’sches Haus, Alte Allee 1
mehr…



Einen Kalender mit den Sitzungsterminen für die Gemeindevertretung und die öffentlich tagenden Ausschüsse finden Sie hier im Sitzungskalender des Amtes Hohe Elbgeest. Auch die jeweilige Tageordnung wird hier veröffentlicht (links auf „TO“ klicken).


Abfallentsorgung

Restmüll (schw. Tonne) und Gelber Sack: 14-tägig, Montag, gerade Kalenderwoche.
Biomüll (braune Tonne): 14-tägig, Montag, ungerade Kalenderwoche
Altpapier: jeden 3. Donnerstag des Monats
Altglas-Container, Altkleider-Container: Gutenbergstraße
Altbatterien-Sammelbox: Penny-Markt, Große Str. 34 / Grundschule Wohltorf
Sperrmüll, Elektro- u. Elektronikschrott: auf Abruf Telefon: 0800 / 297 40 05 (kostenlos aus dem dt. Festnetz)

Den Abfuhrkalender für das erste Halbjahr 2017 können Sie sich hier anzeigen lassen.
Weitere Informationen erhalten Sie auch auf den Seiten der Abfallwirtschaft Südholstein.


Weitere Termine
… finden Sie hier auf unserer monatlich aktualisierten Seite.


In Der Sachsenwalder finden Sie weitere Ankündigungen und Mitteilungen aus Wohltorf, Aumühle und Dassendorf. Nicht nur von den Gemeinden, sondern auch von den örtlichen Institutionen (Schule, Kirche) und Vereinen.