Aktuelle Nachrichten und Termine aus Wohltorf

Oktober 2018

Liebe Wohltorferinnen, liebe Wohltorfer,

Foto: Bürgermeister Gerald Dürlichin der Vergangenheit habe ich häufig über KiTa, Hort, Mensa und Grundschule berichtet. Heute möchte ich mich einer weiteren Gruppe widmen: Seniorinnen und Senioren. Ich wurde in der Vergangenheit öfter gefragt, ob in Wohltorf auch etwas für die älteren Personen gemacht wird? Wir haben im Frühjahr ein Oster-Kaffee-Trinken veranstaltet und im September eine Seniorenausfahrt organisiert. Für beide Veranstaltungen habe ich gutes Feedback erhalten, und es hat mich sehr gefreut, dass so viele SeniorenInnen teilgenommen haben.
Bei der Seniorenausfahrt haben wir einen schönen Tag im Kreis Herzogtum Lauenburg verbracht. Wir sind mit dem Bus in Richtung Ratzeburg gestartet, wo wir in dem Hotel „Am Seehof“ zu Mittag gegessen haben, anschließend ging es weiter nach Mölln. Nach dem Motto „einmal die Seele baumeln lassen“ schipperten wir mit dem Ausflugsschiff „Lüneburger Heide“ den 117 Jahre alten Elbe-Lübeck-Kanal Richtung Lauenburg entlang. Bedingt durch 2 Schleusen waren wir gegen 18:30 Uhr in Lauenburg, wo der Bus auf uns wartete und uns in Richtung Wohltorf zurückbrachte. Leider spielte das Wetter nicht so mit, hat uns aber nicht davon abgehalten, einen abwechslungsreichen Tag zu verbringen.

Beim Schulbeginn wurden im vergangenen Monat ca. 35 Kinder eingeschult. Ich war bei dieser Feierstunde anwesend und habe mich über das hohe Interesse und die damit volle Sporthalle gefreut. Ob Elternschaft, Lehrer und Kinder: alle waren gespannt auf den Schulbeginn. Ein kurzes Bühnenstück der 2. Klassen sowie ein Bericht von Frau Scheel über das Lernen in der Zukunft rundete die Feierstunde ab. Natürlich gab es glänzende Augen über die großen Schultüten.

Der Hort/Mensa macht auch Fortschritte. Nachdem die zweite Geschossdecke gegossen wurde, ist der Bau innen schon fast trocken. Große Unwetter können uns jetzt nicht mehr überraschen. Der Innenausbau geht voran und ich hoffe, dass der nun wieder etwas verschobene Endtermin gehalten werden kann. Bei Neubauten kann man nie sicher sein, dass alles glatt vorangeht.

Vor etlichen Jahren ist ein Gutachten über die Wohltorfer Sporthalle angefertigt worden. Verheerende Mängel und Gefahrenquellen für die Sportler waren das Ergebnis. Im Resultat kam heraus, dass die Sanierungsmaßnahmen ca. 70% der Neubaukosten ausmachen würden. Wir haben mehrere Male in der Gemeindevertretung und in den entsprechenden Ausschüssen darüber diskutiert. Es ergab sich die Gelegenheit, dass z. Zt. Fördermittel für Schulsporthallen zu bekommen sind. Ich habe die Gelegenheit beim Schopf gepackt und einen Förderantrag beantragt und unterschrieben. Ob wir für die Sporthalle Fördermittel bekommen, ist mit einem Fragezeichen zu beantworten. Ich werde Ihnen auf jeden Fall darüber berichten.

Im Monat September fand eine Baubesprechung über die Abwasser-Druckleitung von Wohltorf nach Wentorf statt. Hierbei wurde festgelegt, dass an der Überfahrt der K 18 kommend von der Gutenbergstraße, bzw. von Wentorf kommend, zwei Asphaltstreifen in den Grünstreifen eingelassen werden, um das Überqueren der Grasstreifen zu vereinfachen. Hier ist es vielfach zu fast Stürzen gekommen und wir wollen diese unfallträchtige Stelle minimieren.
Häufig wurde ich schon darauf angesprochen, dass die Grünphasen bei den 3 Ampeln zu kurz sind. Bitte bedenken Sie, dass drei Verkehrswege zu regeln sind und der Verkehr in drei verschiedene Richtungen fliesen muss und dies seine Zeit braucht. Bis zum Ende der Erneuerung der Rohre müssen wir diese Umstände leider in Kauf nehmen.

Bei dieser Gelegenheit möchte ich Sie auch auf eine geänderte Verkehrsregelung im Gebiet „Querkampsiedlung“ aufmerksam machen. Bedingt dadurch, dass in der Gemeinde Aumühle alle Gemeindestraßen mit einer Geschwindigkeitsbegrenzung von 30 km/h beschlossen wurde, macht es wenig Sinn, z.B. die „Börnsener Straße“ in Weiterführung des „Börnsener Weges“ eine Hälfte zu begrenzen und die weitere Hälfte wieder mit 50 km/h zu belassen. Bitte achten Sie auf jeden Fall darauf, dass alle Straßen die von rechts kommen, Vorfahrt haben. Hier gilt das Rechtsvorfahrtsgebot.

Der Herbst naht, und mir ist aufgefallen, dass schon viele Grundstückseigentümer ihre Hecken zurückgeschnitten haben. Leider stelle ich aber bei meinen Rundgängen auch immer wieder fest, dass viele Hecken noch in den öffentlichen Bereich ragen. An dieser Stelle bitte ich nochmals alle Grundstückseigentümer tätig zu werden und für zurückgeschnittene Hecken und Büsche sowie saubere Gehwege bei ihren Grundstücken zu sorgen. Bezüglich dem Thema „Bienen und Insekten Lebensraum geben“ möchte ich Sie darüber informieren, dass sich die Gemeinde dem angenommen hat und dies in Zukunft an Orten gestalten wird, wo es gut angebracht ist.

Unser Tonteich hatte 2018 eine tolle Saison. Mit dem heißen Wetter dieses Jahr war der Tonteich ein Hotspot und wir haben die Ergebnisse der letzten Jahre übertroffen. Wunderschön war auch unser letztes Musik-Event mit einem tollen abschließenden Feuerwerk – an dieser Stelle unser herzlichsten Dank für die Organisation durch die Freiwillige Feuerwehr Wohltorf.

Verbringen Sie noch ein paar (hoffentlich) schöne Herbsttage, vielleicht ein paar schöne Urlaubstage und ich verbleibe bis nächsten Monat

Ihr

Gerald Dürlich, Bürgermeister