Aktuelle Nachrichten und Termine aus Wohltorf

September 2019

Liebe Wohltorferinnen,
liebe Wohltorfer,

Foto: Bürgermeister Gerald Dürlichman kann es gar nicht glauben, aber wir nähern uns schon wieder mit riesigen Schritten dem Herbst. Die Sommermonate sind vorbei, die Gemeindevertretung hat auch ihren verdienten Sommerurlaub gehabt. Nun geht es wieder an die Arbeit. Die Gemeindevertretung hat ihre erste Sitzung bereits im August gehabt und der Bauausschuss ist ihr gefolgt.

Das Tonteichbad hat seine Highlights, u.a. Ike Moritz aus Südafrika und Kaurna Cronin aus Australien, schon weit hinter sich gelassen. Schön war’s, und auch das Wetter hat einigermaßen mitgespielt.

Im letzten Sachsenwalder hatte ich Ihnen über die Baufehler des Pausenganges an unserer Grundschule berichtet. Wie es bei solchen Altbauten ist, waren diese Fehler natürlich nicht alles. Im Nachhinein haben wir auch noch Elektroleitungen aus den 50-iger Jahren gefunden, teilweise nur zweiadrig. Dies musste natürlich im Rahmen der Sanierung mit erneuert werden. Aber so ist das, wenn man erst einmal mit einem Altbau anfängt, jeder Häuslebauer oder Anbauer hat dies sicherlich schon einmal festgestellt. In der Zwischenzeit hat die Schule begonnen. Ich konnte am ersten Schultag der neuen ABC-Schützen anwesend sein und die „Neuen“ zusammen mit ihren Eltern begrüßen. Neugierig, wie Kinder nun mal sind, wurden die neuen Klassenräume in Augenschein genommen.

Die neue Offene Ganztagsschule ist in der Zwischenzeit auch ihrer Bestimmung übergeben worden. Mitte des Monats konnte im Beisein der Schulrätin das neue Gebäude eingeweiht werden. In einer kleinen Feierstunde konnten die Anwesenden sich von dem neuen Bauwerk überzeugen lassen. Ich hoffe, dass das neue Gebäude allen Ansprüchen genügen wird. Großzügig ist es ja, aber auch die Anforderungen an die Kinder werden wachsen. Die Leitung und das Personal fühlen sich jedenfalls wohl und werden den Kindern auch ein reichhaltiges Angebot an verschiedenen Kursen und Möglichkeiten der Beschäftigung bieten.

Die Planungsarbeiten an der Sporthalle haben auch begonnen. Der erste Vorschlag der Architektengruppe liegt vor, und nun geht es an die Detailarbeit. In Kürze wird auch mit den Nutzern ein Gespräch stattfinden, um dann den endgültigen Plan vorlegen zu können. Probleme wird es mit dem Standort geben, da hier wieder bestimmte Bauvorschriften beachtet werden müssen.

Das Naturbad Tonteich soll umgebaut werden in ein klimaneutrales Bad. Die Verhandlungen über die Fördermittel laufen. Es soll der Sanitärbereich erneuert werden, da dieser bereits aus dem Gründungsjahr existiert und nicht mehr den heutigen Ansprüchen genüge leistet. Es soll ein behindertengerechtes WC und eine Dusche eingebaut werden. Es sollen Maßnahmen für Menschen mit Sehbehinderungen auf dem Gelände getroffen werden. Durch Solarthermie und Photovoltaik soll auf dem zur Zeit ungenutzten Dachflächen regenerative Energien für den Eigenbedarf erzeugt werden (Warmwasser für die Sanitärräume sowie Strom für die Beleuchtung).

In der Zwischenzeit hat auch, wie es in der Gemeindevertretung beschlossen wurde, ein Standortcheck für den Markttreff stattgefunden. Dieser soll als Kommunikationspunkt in unserer Gemeinde, in Verbindung mit der Ortsentwicklungsplanung gefunden werden. Dies wurde durch eine renommierte Firma durchgeführt. Zusammenfassend kann man sagen, dass dies ohne weiteres möglich ist, jedoch sicherlich die eine oder andere Veränderung in unserer Gemeinde bedarf. Wir werden sehen, wie sich diese Gedanken in unser Ortsbild einfügen lassen.

Die Straßensanierung der Kreisstraße K 64 (Eichenallee) hat sich nicht so entwickelt, wie wir, bzw. ich, mir das vorgestellt habe. Durch interne Maßnahmen konnten die Sanierungsarbeiten nicht in den Sommerferien durchgeführt werden. Dies ist jetzt, nach Rückfragen, für die Herbstferien vorgesehen.

Mit den Bebauungsplänen geht es nach den großen Ferien weiter, auch da steckt noch eine Menge Arbeit dahinter.

Auch in diesem Bürgermeisterbrief muss ich wieder auf das Zurückschneiden der Hecken hinweisen. Als Faustformel kann man immer erkennen, dass alle Laternen und Versorgungskästen auf öffentlichen Grund stehen, d.h. es müssen diese Gegenstände immer frei sein. Auch Wege sollten von Unkraut befreit sein, denn dies macht für die Gemeinde keinen schönen Eindruck. Helfen Sie mit, unsere Gemeinde ansehnlich zu gestalten.

Denken Sie an die Senioren*innen-Ausfahrt am 11. September 2019 nach Ludwigslust. Es sind noch ein paar Plätze frei. Siehe auch dazu den untenstehenden Artikel.

Verbringen Sie noch ein paar schöne Sonnenund Herbsttage und genießen Sie die Tage auch noch im Tonteich.

Bis zum nächsten Monat verbleibe ich

Ihr

Gerald Dürlich,
Bürgermeister


Schwalbenfreundliches Haus

Foto: Übergabe der UrkundeDas Thies’sche Haus gehört zu Wohltorf – und die Schwalben gehören zum Thies’schen Haus.

Korrektur: Versehentlich wurde in der letzten Ausgabe des Sachsenwalders nicht der gesamte Text abgedruckt, wir bitte dies zu entschuldigen. Hier ist der verdeckte fehlende Absatz:

Am 25. Juni trafen sich Frau Kramer, Herr Vollbrand und Herr Förster – ein wahrer Schwalbenexperte – vom NABU mit Bürgermeister Dürlich und Gemeindevertreterin Verena Bönicke-Rama am Thies’schen Haus. Der NABU verlieh der Gemeinde eine Urkunde und die Plakette „schwalbenfreundliches Haus“.


Senior*innen-Ausfahrt der Gemeinde Wohltorf
am 11. September 2019

Foto: Schloss LudwigslustAm 11. September 2019 ist es soweit. Die Senioren*innen aus Wohltorf begeben sich wieder auf große Fahrt.

Treffpunkt ist morgens 09:45 Uhr am Bahnhof / Tonteichseite. Der Bus fährt dann weiter und hält

  • 09:55 Uhr Am Tonteich / Gutenbergstraße
  • 10:05 Uhr Dorfteich / Feuerwehr
  • 10:15 Uhr Alte Allee / Querkamp

In der Vergangenheit haben wir hauptsächlich das Herzogtum-Lauenburg bereist. Dieses Mal geht es in die andere Richtung. Wir werden Richtung Mecklenburg-Vorpommern fahren und in dem „Landhaus Knötel“ in Ludwigslust zu Mittag essen.

Danach werden wir eine Schloss-Besichtigung durchführen.

Das Schloss Ludwigslust ist ein klassizistisches Ensemble aus einem Schloss mit Nebengebäuden und einem Landschaftsgarten in der gleichnamigen Stadt im südwestlichen Mecklenburg-Vorpommern.

Nach der Führung werden wir in dem für uns reservierten Schlosscafé Kaffee trinken und gegen ca. 18:00 Uhr wieder in Wohltorf eintreffen.

Als Kostenbeitrag sollten Sie bitte 20,00 EURO bereithalten.

Anmelden können Sie sich ab sofort bei Frau Perthun, Tel. Nr. 9626053, dienstags und freitags, 9:00 bis 12:00 Uhr.

Die Anmeldung ist Pflicht, da nur eine begrenzte Anzahl von Plätzen zur Verfügung steht. Bei Verhinderung bitte ich um schnelle Rückmeldung, damit die Plätze anderweitig vergeben werden können.

GERALD DÜRLICH,
BÜRGERMEISTER


Die Zeit tickt

Liebe Fans des Tonteichs,

es ist wieder soweit: Wenn Sie diese Zeilen lesen, haben Sie nur noch vierzehn Tage Zeit, unseren Tonteich zu geniessen. Der Jahreszeiger rückt erbarmungslos weiter und wir stehen wieder einmal total überraschend kurz vor dem Ende der Saison. Nutzen Sie also die verbleibende Zeit und drehen noch viele Zusatzrunden.

Für ein Fazit ist es natürlich noch zu früh, aber rückblickend müssen wir feststellen, dass nach dem Supersommer Petrus wieder andere Seiten aufgezogen hat. Kurzum: wir haben, wie so oft, von allem etwas abbekommen. So, dass wir nicht unbedingt stöhnen müssen, aber für Rücklagen wird es nicht reichen.

Auch bei unseren Veranstaltungen wurden wir reichlich von oben beglückt. Fast schon wundersam, aber bei Beginn der Events hörte der Regen auf. Auf unsere Gäste war auch Verlass. So wurden die Darbietungen von Ike Moriz und Kaurna (Gana) Cronin mit viel Beifall und etlichen Zugaben der Künstler bedacht.

Das Kinderfest, das nun schon zum 5. Mal unter Federführung des e-werk Sachsenwald am letzten Freitag vor Schulbeginn stattfand, blieb vom Regen verschont und wurde gut besucht. Vielen Dank den Verantwortlichen des e-werks und den Teams.

Unser letztes Konzert am Samstag, dem 07. September 2019 ab 20.00 Uhr hat es wieder in sich. The Rolling Bushmen werden mit dem genialen Saxofonisten Kurt Buschmann Gas geben. In der Pause zündet unsere Wohltorfer Feuerwehr ein tolles Feuerwerk. Ich freue mich, wenn wir den Saisonabschluß gemeinsam feiern können.

Herzliche Grüße

Ihr

BERND WYRWINSKI


Neu eingetroffen in der Gemeinde-Bücherei

  • Frank Goldammer: Großes Sommertheater
  • Emily Gunnis: Das Haus der Verlassenen
  • Kati Naumann: Was uns erinnern lässt
  • Isabel Thomas: Anne Frank
  • Feridun Zaimoglu: Die Geschichte der Frau
  • Ayesha Harruna Attah: Die Frauen von Salaga
  • Meredith May: Der Honigbus
  • Colson Whitehead: Die Nickel Boys
  • Anne Gesthuysen: Mädelsabend
  • Sasa Stanisic: Herkunft
  • Maxim Leo: Wo wir zuhause sind
  • Raynor Winn: Der Salzpfad
  • Alina Bronsky: Der Zopf meiner Großmutter
  • Can Rademacher: Ein letzter Sommer in Mé Jean
  • Lukas Rietzschel: Mit der Faust in die Welt schlagen
  • Ian McEwan: Maschinen wie ich
  • Donna Leon: Ein Sohn ist uns gegeben
  • Günther Bloch: Mein Hundewissen
  • Teat Time mit Jane Austen